Donnerstag, 26. Dezember 2013

Betrunkener Autofahrer flüchtet vor der Polizei

... und gefährdet Polizisten

Ein flüchtender Autofahrer hat am frühen Morgen des zweiten Weihnachtstages Polizeibeamte mehrfach mit einem Auto gefährdet. Eine Streifenwagenbesatzung hatte gegen 03.10 Uhr in Haaren Verkehrskontrollen durchgeführt, als sich auf der Bürener Straße ein roter Audi, aus Richtung Büren kommend, näherte.
An der Einmündung zur Fürstenberger Straße bog der Autofahrer nach links ab, wo ihm die nachfolgende Streifenwagenbesatzung deutliche Anhaltezeichen gab. Diese wurden jedoch von dem Verdächtigen ignoriert. Er bog unvermittelt in die Mühlenstraße ab und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit wieder auf die Fürstenberger Straße. Von dort bog er nach rechts auf die Straße Grüner Weg ab, wobei er auf Grund der hohen Geschwindigkeit kurzfristig die Kontrolle über sein Auto verlor und fast gegen eine Scheune schleuderte. Die Flucht führte weiter über die Straße Kermelsgrund.
Hier führte der Autofahrer bei rasanten Fahrweise mehrmals abrupte Vollbremsungen aus, so dass die Polizeibeamten ihrerseits nur durch Notbremsungen eine Kollision mit dem Vorausfahrenden verhindern konnten. Der Flüchtende wurde wiederholt über den Außenlautsprecher aufgefordert anzuhalten. Auf einem Feldweg Nahe der Bürener Straße gab er schließlich auf und hielt an. Eine Beamtin zog den 19-jährigen aus dem Fahrzeug und fixierte ihn auf dem Boden, wo ihm Handschellen angelegt wurden. Gegenüber den Polizisten erklärte er wegen einer Trunkenheitsfahrt in der Vergangenheit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Bei der Durchführung eines Alkoholtest wurde wiederum Alkoholgenuss festgestellt. Der Autofahrer wurde daraufhin zwecks Entnahme einer Blutprobe zur Polizeiwache nach Paderborn gebracht. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Dienstag, 17. Dezember 2013

Weihnachtsparty Haaren 2013


„Coming home for Christmas“ ist das Motto der bereits zur Tradition gewordenen Weihnachtsparty in Haaren. Um den ersten Feiertag ausklingen zu lassen, haben die Veranstalter keine Kosten und Mühen gescheut, um die Schützenhalle in ein weihnachtliches Licht zu verwandeln. Bekannte Fetenklassiker sowie die Hits des Jahres 2013 werden vom bekannten DJ-Team in Szene gesetzt. Von einer „Stillen Nacht“ kann daher keine Rede sein. Einlass ist am 25.12.2013 ab 20:00 Uhr, nur mit gültigem Personalausweis  ab 16 Jahren.

Freitag, 13. Dezember 2013

12.150 Euro für Haaren und Helmern

Haaren und Helmern. 12.150 Euro für die aktive Jugendarbeit – diese stolze Spende konnte die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten jetzt an 26 Vereine und Organisationen aus Haaren und Helmern übergeben. So wird die KFD Haaren einen neuen Vorhang für ihre Theaterbühne erhalten, während die Kindergärten in Haaren und Helmern ihre Spendengelder für neue Kinderbücher und Spielgeräte verwenden werden. „Als Genossenschaftsbank sind wir primär unseren Mitgliedern und Kunden verpflichtet, deshalb ist es für uns selbstverständlich, einen Teil unseres erwirtschafteten Ertrages über Spenden wieder den Menschen in der Region zu kommen zu lassen. Vielfältige und zum großen Teil ehrenamtliche Arbeit in Vereinen und Verbänden bedarf der Unterstützung und ist eine Zukunftssicherung für unsere Region, “ betonte Bankvorstand Karl-Udo Lütteken. Die Volksbank fördert in der Region mit ihren Spenden die unterschiedlichsten Projekte, die allerdings eines gemeinsam haben – Lebensqualität in der Region zu sichern und zu entwickeln: „Der unermüdliche Einsatz der Ehrenamtlichen ist wichtig. Es ist keine Frage, dass ihnen unser Dank und Anerkennung gebührt. Um die wachsenden Herausforderungen zu meistern, brauchen die Verantwortlichen in den Vereinen praktische Unterstützung“, sagte Benedikt Stiewe Leiter der Volksbank in Haaren vor über 50 geladenen Gästen.

Insgesamt gingen allein in diesem Jahr über 210.000 Euro aus den Volksbank-Zweckerträgen des Gewinnsparens an Vereine, Kindergärten, Schulen und kulturelle Projekte. Jedes neue Gewinnsparlos kommt also der Region direkt zugute, denn aus dem monatlichen Loseinsatz von fünf Euro fließen jeweils vier Euro am Jahresende wieder zurück auf das Kundenkonto, ein Euro beträgt der Spieleinsatz. Daraus werden die Gewinne und Sachpreise finanziert, den Restbetrag spendet die Volksbank vor Ort für soziale und gemeinnützige Zwecke.


Foto: Ortsvorsteher Norbert Münster (Haaren) und Geschäftsstellenleiter Benedikt Stiewe freuen sich mit Jana Schäfers, Gerrit Klute und Ina Kevekordes über die großzügige Unterstützung der Dorfgemeinschaft.

Freitag, 6. Dezember 2013

Xaver fegt auch über OWL

"Xaver" hat am 5.12. nach einer ersten Bilanz von Polizei und Feuerwehr weniger schlimm gewütet als befürchtet. Nach Angaben des Landesfeuerwehrverbands von Schleswig-Holstein rückten die Wehren dort zwar zu mehr als 2.000 Einsätzen aus - bei den meisten davon handelte es sich jedoch um eher harmlose Ereignisse wie umgestürzte Bäume: "Insgesamt verlief die Sturmnacht für die Feuerwehren weniger dramatisch als bei Sturmtief "Christian" vor sechs Wochen".
In Haaren wurde von ihm am Windmühlenweg eine Linde umgelegt, zum Glück aber ohne Schaden anzurichten. Ebenso knickte er einen Flügel des Windgenerators am Ende der Straße ab.



weiter lesen: http://web.de/magazine/nachrichten/wetter/orkan-xaver/18396892-wetter-orkan-xaver-sturmflut-hamburg-sturmboeen-news.html#.A1000145

Dienstag, 26. November 2013

Tagsüber in Wohnhaus eingestiegen

Am Kastanienweg ist am Montag in ein Einfamilienhaus eingebrochen worden.

Die Bewohner hatten das Haus am Morgen verlassen und kehrten gegen
17.55 Uhr wieder zurück. Während ihrer Abwesenheit brachen unbekannte
Täter die Terrassentür an der Rückseite des Hauses auf. Die Täter
suchten in mehreren Räumen nach Wertsachen, durchwühlten Schränke und
Schubladen. Sie erbeuteten mehrere Schmuckstücke und flüchteten
unbemerkt. Die Polizei sucht Zeugen, die im Laufe des Montags
verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Sachdienliche
Hinweise unter 05251/ 3060.

"Riegel vor! Sicher ist sicherer!" Informationen zum Einbruchschutz finden Sie im Internet auf
www.polizei.nrw.de/paderborn.

Dienstag, 19. November 2013

KiGa Zauberland in der Bücherei Bad Wünnenberg


Die Kinder aus dem Kindergarten Zauberland zu Gast in der katholischen öffentlichen Bücherei Bad Wünnenberg.




Anfang November machten sich die Kinder der „gelben Zauberhöhle“ mit dem Linienbus auf den Weg von Haaren zur Bücherei nach Bad Wünnenberg. Die Mitarbeiter führten den Kindern ein Stabtheater von der Geschichte „Mein Haus ist zu eng und zu klein“ vor.  Anschließend hatten sie die Gelegenheit die Bücherei selbstständig zu erkunden und zu entdecken.
Dabei fanden sich bekannte Bilderbücher wieder und viele neue wurden vorgelesen. Auch die große Auswahl an Gesellschaftsspielen lud zum intensiven Spiel ein. Zum Abschluss liehen sich die Kinder Bilderbücher aus. Die zukünftigen Schulanfänger gestalteten nach diesem Inhalt ein Tischtheater. Dieses führten sie anschließend den jüngeren Kindern aus der „grünen Zauberhöhle“ im Kindergarten vor.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter der Bücherei für die entgegengebrachte Zeit und die freundliche  Begleitung.

Bücher und Geschichten begleiten die Mädchen und Jungen aus dem Zauberland in diesem Kindergartenjahr ganz intensiv. So lautet das Jahresthema des Kindergartens:
„Erzählst Du mir dann erzähl ich Dir“ Mit fantasievollen Geschichten durch das Kindergartenjahr!
Neben Vorlesetagen, unterstützt durch die Eltern lernen die Kinder in den nächsten Wochen verschiedene Methoden des Geschichtenerzählens und viele neue Bücher kennen. Jedes Kind stellt den anderen sein Lieblingsbuch vor. In Kooperation mit der KÖB Bad Wünnenberg  absolvieren die Schulanfänger 2014 im Februar ihren Bibliotheksführerschein.

 Auf eine spannende Zeit mit vielen neuen Bilderbüchern und Geschichten freuen sich die Kinder und Erzieherinnen aus dem Kindergarten Zauberland.

Freitag, 8. November 2013

Verkehrsunfälle bei Treibjagd

Mercedesfahrerin flüchtet von Unfallstelle

Büren (ots) - (uk) Im Verlauf einer Treibjagd, die am
Donnerstagnachmittag im Haarener Wald veranstaltet worden war, wurde
die Polizei zu drei Verkehrsunfällen gerufen. Gegen 15.00 Uhr hatte
eine 53-jährige Opelfahrerin in Begleitung ihres Ehemannes die
Haarener Straße in Richtung Büren befahren. Rund einen Kilometer
hinter der Kreisstraße 16, die nach Brenken führt, waren innerhalb
kurzer Zeit drei Jagdhunde aus dem Wald gekommen und über die Straße
gelaufen. Einer dieser Hunde touchierte den PKW und lief anschließend
weiter, ohne offenbar dabei verletzt worden zu sein. Auch an dem Opel
war augenscheinlich kein Schaden entstanden. Augenblicke später
kollidierte ein weiterer Hund mit einem Mazda, dessen Fahrer (21) in
der Gegenrichtung unterwegs war. Es blieb mit schwersten Verletzungen
im Straßengraben liegen. Die Opelfahrerin hielt ihr Fahrzeug am
rechten Fahrbahnrand an, um sich dem zweiten Unfallbeteiligten
gegenüber bemerkbar zu machen. Kurze Zeit danach wurde ihr Fahrzeug
von einer etwa 60 bis 65 Jahre alten Mercedesfahrerin überholt. Dabei
streifte die Autofahrerin den Opel und beschädigte dessen linken
Außenspiegel. Etwa 100 Meter weiter hielt die Mercedesfahrerin kurz
an und stieg aus ihrem Fahrzeug. Obwohl die Opelfahrerin ihr zurief
stehen zu bleiben, setzte sich diese wieder in ihr Auto und fuhr in
Richtung Büren davon, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Nach
Angaben der Opelfahrerin soll die Flüchtige graue Haare und einen
"Pagenkopf" haben. Zeugen, die Angaben zu dem silberfarbenen Mercedes
oder der gesuchten Fahrerin machen können, werden gebeten mit der
Polizei unter der Telefonnummer 05251-3060 Kontakt aufzunehmen.
Während alle an den Unfällen beteiligten Autoinsassen unverletzt
blieben, musste der schwer verletzte Hund kurze Zeit später in die
Obhut eines Tierarztes übergeben. An dem Mazda entstand Sachschaden
in Höhe von etwa 1500 Euro.

Dienstag, 5. November 2013

Mallorca-Party Haaren 2013

Mallorca ist zwar eine Insel, aber liegt Sie tatsächlich im Mittelmeer? Nicht immer, denn am 23.11.2013 ist es endlich wieder soweit, den Sommer in die Region zurückzuholen. Urlaub für eine Nacht mit Ballermann-Flair. Die Traditionsreiche Mallorca-Party findet wieder in der Schützenhalle Haaren statt. Große Longdrinkbar, leckerer Sangria, gute Stimmung und gute Musik laden Euch ein, mal wieder eine Party der außergewöhnlichen Art mit uns zu feiern.
Der Samstag vor Totensonntag hat sich als fester Bestandteil eines jeden Kalender weit über die Grenzen des Hochstifts hinaus etabliert.


Einlass ist für alle nur mit gültigem Personalausweis ab 16 Jahren am 23.11.2013 ab 19:30 Uhr. 

Es gelten die Jugendschutzbestimmungen.

Montag, 28. Oktober 2013

Martinszug und Martinsspiel

Am Sonntag, 10.11.2013 lädt der Heimat- und Verkehrsverein Haaren zum diesjährige Martinszug ein. Um 17.00 Uhr beginnt die Andacht in der St. Vitus Kirche in Haaren. Anschließend führt St. Martin auf seinem Pferd den Martinszug über örtliche Straßen bis auf den Schulhof. Begleitet wird der Zug dabei von der Haarener Blaskapelle „Sindfeldecho“ und der Freiwilligen Feuerwehr Haaren.

Nach dem Zug findet auf dem Schulhof das Martinsspiel statt. Danach kann man bei einem Glas Glühwein oder Kakao den guten Zuckerbrezel kosten, der von Mitgliedern des HVVH zum Verkauf angeboten wird.
Wir würden uns freuen, wenn wieder viele Kinder mit ihren bunten Laternen an unserem Zug teilnehmen und laden alle herzlich dazu ein.

Donnerstag, 10. Oktober 2013

200-Tonnen-Autokran kollidiert mit Hochspannungsleitung

Ein Autokran ist am Donnerstag im Windpark an der B 480 nahe Bad Wünnenberg beim Kontakt mit einer 110.000 Volt- Überlandleitung in Brand geraten und völlig zerstört worden. Vom anschließenden Stromausfall waren Ortschaften im Raum Bad Wünnenberg und Lichtenau betroffen.

Gegen 10.30 Uhr fuhr ein 55-jähriger Mann mit dem 200-Tonnen-Autokran eines Trierer Unternehmens, der im Windpark Leiberg zu Montagezwecken eingesetzt wird, auf einem Wirtschaftsweg in südliche Richtung. Der Kranausleger war zum Teil ausgefahren. Als das fünfachsige Fahrzeug unter eine Hochspannungsleitung fuhr, kollidierte die Spitze des Kranauslegers mit den beiden unteren Leitungen und blieb hängen. Durch den Stromkontakt gerieten die Reifen des Autokrans sofort in Brand. Der Kranführer sprang aus dem Führerhaus, blieb unverletzt und brachte sich in Sicherheit. In mehreren Ortschaften fielen der Strom und teilweise das Telefon aus.

Die alarmierte Feuerwehr konnte zunächst nicht zu dem brennenden Fahrzeug vorrücken, da die Hochspannungsleitung erst durch das Netzunternehmen abgeschaltet werden musste. Zusätzlich bestand die Gefahr, dass die beschädigte Leitung reißt. Gegen 12.15 Uhr waren die Leitungen spannungsfrei. Etwa eine Stunde dauerten die Löscharbeiten. Der Autokran brannte komplett aus. Den Sachschaden schätzt die Polizei vorläufig auf eine Million Euro.

Der Unglücksort wurde von Feuerwehr und Polizei weiträumig abgesperrt. Die Polizei setzt derzeit in den vom Strom und Telefon abgeschnittenen Ortschaften zusätzliche Streifen ein. Per Lautsprecherdurchsagen der Polizei wird die Bevölkerung aufgerufen, Kranke, Hilfsbedürftige und Senioren über den Strom- und Telefonausfall zu informieren und Hilfe anzubieten. In sämtlichen
Feuerwehrgerätehäusern stehen Hilfskräfte bereit. Die Polizei ist im Streifendienst bis zur Wiederherstellung der Strom- und Telefonversorgung ansprechbar.

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Mutter und Tochter bei Überschlag verletzt

Auf der L754 hat sich am Mittwoch ein Auto überschlagen. Gegen 09.35 Uhr fuhr eine 32-jährige Skodafahrerin von Büren in Richtung Haaren. Etwa einen Kilometer nach dem Waldanfang war die Autofahrerin durch ihre fünfjährige Tochter abgelenkt.
Das Auto kam nach rechts von der Straße ab und prallte im Graben gegen die Böschung. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Andere Autofahrer kamen den verletzten Insassen zur Hilfe und befreiten sie aus dem total beschädigten Fahrzeug. Sowohl die Fahrerin als auch ihre Tochter mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Paderborn gebracht werden.

Mittwoch, 25. September 2013

Wo hängen DEFILBRILLATOREN

Tausende Menschen versterben vorzeitig am plötzlichen Herztod, weil keine flächendeckende Versorgung mit professionellen Notfall-Defibrillatoren zur Verfügung steht.

Der Zeitrahmen für die Rettung ist bei einem Herzkollaps äußerst eng. Ein beispielloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Jede untätige Minute ohne Defibrillation vermindert die Überlebenschancen um 10%. Nach 5 Minuten treten bereits die ersten irreparablen Hirnschäden ein. Weit mehr als 75% der Betroffenen könnten mit Hilfe eines professionellen Notfall-Defibrillators schadensfrei gerettet werden.
Um die Standorte, besser gesagt Anbringungsorte, bekannt zu machen, benötigen wir Mithilfe.
Diese Orte werden von uns im App Defi_Now (Android und iphone) und in Openstreetmap eingetragen und sind hier abrufbar.
Dazu unsere Fragen über die Kommentarfunktion:
Wo, an welchem Ort, möglichst auch die Adresse, hängt er
zB Volksbank in Haaren, im Vorraum links
Zugänglich: immer, oder von 8:00- 12:30 Mo-Fr.

Ein Foto vom Anbringungsort mit dem Gerät wäre hilfreich.

Redaktion von Haaren-online

Zur Zeit bekannte Orte:

 in den Volksbanken Brilon-Büren-Salzkotten:
Filiale Leiberg, Hauptstraße 29, 33181 Bad Wünnenberg-Leiberg
Filiale Bleiwäsche, Christophorusstraße 5, 33181 Bad Wünnenberg-Bleiwäsche
Filiale Haaren, Paderborner Straße 9, 33181 Bad Wünnenberg-Haaren
Filiale Steinhausen, Eringerfelder Straße 1, 33142 Büren-Steinhausen
Filiale Brenken, Kilianstraße 52a, 33142 Büren-Brenken

Fürstenberg: Feuerwehr, First Responder, (nicht öffentlich zugänglich).
                      Schulzentrum, Vorraum der Turnhalle, Zugänglich  nur während der Schul- und Sportzeiten (Herz-Sport-Gem.)
Haaren: Tanklöschfahrzeug (nicht öffentlich zugänglich)
Helmern: Volksbank ?
Leiberg: Feuerwehr First-Responder (nicht öffentlich zugänglich)

Samstag, 31. August 2013

Familienwanderung des Heimat- und Verkehrsverein

Am Sonntag, den 08.09.2013 möchte der HVVH gemütlich durch das Sintfeld wandern.
Gestartet wird um 13.30 Uhr an der Volksbank in Haaren. Vorbei am Judenfriedhof und den Resten des alten Kalkofens geht es zum Modellflugplatz des FMC Albatros.
Dort wird das eine oder andere Modell zu bestaunen sein und man kann die Freunde des FMC Albatros bei ihren Flugkünsten beobachten.
Für eine Erfrischung ist natürlich auch gesorgt.
Zurück nach Haaren geht es zu Ohrmakers Mühle und dort wird die Wanderung bei Grillwürstchen und Getränken ausklingen.
Da die Strecke nur 2 x 3 Km lang ist und fast nur auf befestigten Feldwegen gewandert wird (bis auf ein Stück Grasweg), können Kinder, auch mit Bollerwagen oder Kinderfahrrädern, die Strecke gut schaffen.


Der HVVH lädt alle ein, mitzuwandern.

Norbert Münster
1. Vorsitzender

Mittwoch, 28. August 2013

Holzbrikett zerstört Windschutzscheibe

Polizei sucht Unfallbeteiligten

Bad Wünnenberg (ots) - (uk) Nach einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag zwischen Haaren und Fürstenberg sucht die Polizei nach einem Autofahrer, der Holzbriketts transportiert hat. Eine 29-jährige Autofahrerin hatte gegen 16.10 Uhr die Haarener Straße aus Richtung Haaren kommend befahren. Etwa eineinhalb Kilometer vor Fürstenberg kam der Golffahrerin ein PKW mit Anhänger entgegen. Als
sich die Fahrzeuge fast auf gleicher Höhe befanden, schleuderte plötzlich ein Holzbrikett von dem Anhänger hoch und prallte gegen die Windschutzscheibe des entgegenkommenden Golf. Dadurch wurde die Scheibe komplett zerstört. Die Autofahrerin hielt sofort an, der Fahrer des Gespanns fuhr weiter, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrer mit dem Anhänger machen können, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251-3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Montag, 26. August 2013

Einbrecher kommen durch das Dach

Bei einem Einbruch in einen Verbrauchermarkt in Haaren sind die Täter am frühen Sonntagmorgen
durch das Dach eingestiegen. Nach den Ermittlungen der Polizei waren die Täter gegen 02.45 Uhr über ein Vordach auf das Hauptdach des Marktes an der Bürener Straße geklettert. Dort hatten sie zwei Dachpfannen abgenommen und waren dann vom Dachstuhl aus in einen Flurdes Marktes eingedrungen. Hier hatten sie sich unter massiver Gewaltanwendung Zutritt zu einem Büro verschafft und hier einen
Sicherungskasten zerstört. Die Einbrecher flüchteten anschließend ohne Beute in unbekannte Richtung. Zeugen, die in den vergangenen Tagen oder während des engeren Tatzeitraumes am frühen Sonntagmorgen im Bereich der Bürener Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251-3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Dienstag, 16. Juli 2013

20-jähriger Autofahrer bei Frontalunfall tödlich verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der L754 forderte am Montagvormittag einen tödlich verletzten Autofahrer, eine lebensgefährlich verletzte Fahrerin und einen weiteren Schwerverletzten.

Gegen 09:50 Uhr fuhr ein 20-jähriger Astrafahrer von Haaren in Richtung Büren. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in den Gegenverkehr. Hier kam es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Ford Fiesta, der von einer 48-jährigen Frau aus Büren-Hegensdorf gefahren wurde. Der Opel kam anschließend von der Straße ab, überschlug sich und blieb völlig zerstört auf dem Dach im Wald liegen. Sowohl der Opelfahrer als auch die Fordfahrerin erlitten schwerste Verletzungen und wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Ein hinter dem Fiesta fahrender Golf-Cabrio-Fahrer prallte gegen das Heck des verunglückten Ford. Der 24-Jährige aus Hegensdorf erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Geseke gebracht.

Die eingeklemmten Unfallopfer mussten von der Feuerwehr mit Rettungswerkzeugen aus den total beschädigten Autos befreit werden. Der 20-jährige Astrafahrer aus Haaren verstarb noch am Unfallort. Für die lebensgefährlich verletzte Golffahrerin forderte der Notarzt einen Rettungshubschrauber an, mit dem die Frau in eine Klinik nach Bielefeld geflogen wurde.

Die Staatsanwaltschaft schaltete zur Begutachtung des Verkehrsunfalls einen Sachverständigen ein, der Mittags die Untersuchungen am Unfallort aufnahm. Zwischen Haaren und dem Abzweig Böddeken musste die Landstraße im Haarener Wald gesperrt werden. Die L754 ist als unfallträchtige Landstraße bekannt

Montag, 8. Juli 2013

Vor 25 Jahren ....und heute

Nr. 372 im Jahr 1988

Im Jahr 2013

Freitag, 5. Juli 2013

Grußworte des Oberst


Werte Schützenbrüder und Schützenschwestern,
verehrte Freunde des Vereins,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Gäste aus Nah und Fern,

der Schützenverein Haaren 1717 e.V. feiert von Samstag, den 06. bis Montag den 08. Juli sein Schützenfest. Dazu laden wir recht herzlich ein.

An diesem Wochenende trägt der Ort das Grün-Weiße Outfit. Durch die Fülle der aushängenden Schützenfahnen und das Tragen der Schützenuniformen erfahren wir immer wieder aufs Neue die Identifikation mit dem Verein.

Dies spiegelt sich auch in unsrem Königspaar wieder. Nach Jahren der Jugend haben wir in diesem Jahr mit der Regentschaft von Meinolf und Reinhild Schulte ein Königspaar des reiferen Alters. Beim vorangegangenen Vogelschießen wollte der Jungschützenmeister a.D. mit einem Probeschuß den Sitz des Holzadlers im Kugelfang testen. Der Probeschuß war ein Blattschuß und der Vogel fiel von der Stange. Mit ihrem Hofstaat zusammen werden sie uns durch das kommende Schützenjahr begleiten.
Wir freuen uns drauf.

Im zuvor spannenden und nur halbstündig dauernden Vogelschießen der Jungschützen konnte Andreas Dreker das Schießen für sich entscheiden und ist neuer Jungschützenkönig
Ein nicht alltägliches Thronjubiläum feiert in diesem Jahr Konrad Schulte.

Vor 60 Jahren war er der Schützenkönig unseres Vereins.
Zusammen mit seiner späteren Ehefrau Elisabeth waren sie das Königspaar in 1953.
Das 25-jährige Thronjubiläum feiert Konrad Schmidt.
Mit seiner Ehefrau Mechthild waren sie 1988 das Königspaar.
Für 75 Jahre Vereinstreue können wir Fritz Erftemeier (Baddelmeier) ehren.

Wenn uns auch das unbeschwerte und gemeinsame Feiern durch Gesetze und Vorschriften zu den Traditionsfesten immer schwerer gemacht wird, wollen wir uns dadurch nicht beirren lassen, in der Gemeinschaft aus, Schützen, Musikern Freunden, Gönnern und Gästen, ein paar tolle Stunden zu verbringen. Den Alltag mal für drei Tage bei Seite schieben.

Ich hoffe das sich auch das „ältere Semester“ auf dem Schützenfest sehen läßt, ganz besonders zum Schützenfrühstück am Montag.
Das Frühstück der Frauen am Schützenfestmontag startet ab 11:00 Uhr. Alle Damen sind herzlichst eingeladen und willkommen.
Ich gehe davon aus, das die Schützen mannstark zu den Festumzügen antreten und am feierlichen Schützenhochamt teilnehmen.
Bedanken möchte ich mich bei Allen, die durch ihre Hilfe es erst ermöglichen das Schützenfest durchzuführen. Schützengrüße an Diejenigen, welche gerne mit uns gefeiert hätten,
aber aus persönlichen Gründen verhindert sind.
In diesem Sinne wünsche ich uns fröhliche und unbeschwerte Stunden beim Schützenfest mit reichlich Sonnenschein


Reinhard Dreker
(Oberst)

Montag, 3. Juni 2013

Vor 25 Jahren - und heute


 Haus "Emma Rose" 1988

und heute 2013, Umbau von 2000 -2002

Kalender Juni 2013


Mi 05. kfd: Seniorennachmittag / Handarbeitsabend
So 09. Pfarrfest rund um die Kirche.  verschoben auf September
Do 13. kfd: Fatimarosenkranz
Fr 14. Landfrauenverband: Grillabend
Sa 15. VdK: Tagesausflug
So 16. Kath. Kirchengemeinde: Vitusprozession nach Tindeln
So 16. FMC Albatros: Regionale Jugendmeisterschaften NRW I
Fr 21. FMC Albatros: Mitsommernachtfliegen 
Sa 22. Schützenverein: Vogelschießen
Mo 24.-29. kfd: Fahrt in die Eifel und nach Luxemburg
Sa 29. Schießsportabteilung: Saisonabschlussfeier
Sa 29. SV RW Haaren: Familientag der Altherrenabteilung

Samstag, 18. Mai 2013

Vor 25 Jahren - und heute

Bild des Monats, im Mai 1988



und 2013

Wir versuchen monatlich ein verändertes Haus / Grundstück vorzustellen. 1988 wurde von einer Haarener Projektgruppe jedes Haus im Ort fotografiert. Wie sehen sie heute nach 25 Jahren aus?

Dienstag, 14. Mai 2013

Mühlenfest des Heimat- und Verkehrsverein Haaren

Am Pfingstmontag, dem 20.05.2013, ist wieder der Deutsche Mühlentag.
Viele Mühlen haben an diesem Tag geöffnet. So auch “Ohrmakers Mülle” in Haaren an der Mühlenstraße. Von 11.00 - 17.00 Uhr kann die weit und breit einzigartige Maschinenmühle besichtigt werden. Selbstverständlich wird auch die Mühlentechnik erklärt und vorgeführt.

Neben kühlen Getränken werden zur Kaffeezeit heiße Waffeln und Kaffee angeboten.

Jeder Besucher ist gern gesehen und zu “Fachgesprächen” oder zum gemütlichen plaudern eingeladen.


Norbert Münster
(1. Vorsitzender HVVH)

Freitag, 26. April 2013

Autofahrer übersieht entgegenkommendes Auto

Ein Schwer- und zwei Leichtverletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag im Haarener Wald ereignet hat. Ein 60-jähriger Autofahrer hatte gegen
16.35 Uhr die Landstraße 754 von Büren kommend befahren. An der Einmündung zur Landstraße 818, wollte der Fahrzeugführer nach links abbiegen und übersah dabei eine entgegenkommenden VW Passat, der mit zwei Insassen besetzt war. Der Passat prallte frontal in die Beifahrerseite des abbiegenden Autos, wodurch der Santana in den Graben geschleudert und total beschädigt wurde. Während die beiden
Fahrzeugführer leicht verletzt wurden, zog sich der 50-jährige Beifahrer im Passat schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Es entstanden Sachschäden von über 20000 Euro.

Mittwoch, 17. April 2013

Auf Spuren jüdischer Vorfahren

VON KARL FINKE
in der Neuen Westfälischen vom 17.4.2013


Das Foto aus dem Jahre 1931 zeigt die Hochzeitsgesellschaft des Großonkels. Walter Tobias heiratete seinerzeit die Haarenerin Selma Bähr. Die Braut und ihre fünf Kinder werden später von den Nazis im Konzentrationslager Auschwitz ermordet, der Bräutigam 1945 im KZ Therensienstadt. In den USA hat Rob Tobias (54) das Bild entdeckt und damit einen Teil seiner Familiengeschichte.
Am Freitag kommt er nach Haaren.
Jost Wedekin hat die Geschichte der Haarener Landjugend erforscht. „Literatur über die Landjuden gibt es in OWL sonst gar nicht, die meisten wohnten in Städten", sagt der frühere Schulleiter (Haaren und Hauptschule Mastbruch): „In Hessen sind die Forschungen viel weiter." Er wird die Gäste zusammen mit dem Vorstand des Heimat- und Verkehrsvereins zu den früheren Häusern oder Hausstellen begleiten.
Rob Tobias kommt mit seiner Familie - mit Ehefrau Debra (Prisyon) und Sohn Zachavy (geboren 1997). Die Amerikaner leben in der Stadt Hartford- Connecticut, einem der kleinen Neuengland-Staaten oberhalb von New York. Begleitet wird er von einer entfernten Verwandten aus Solingen, mit der Wedekin in Kontakt steht. Die Linie der Vorfahren wurde durch einen Theodor Tobias aus Hamm (Sieg} begründet, der Mitte des 19. Jahrhunderts als erster seiner Familie nach Amerika auswanderte. „Der hat die anderen Tobias nach Amerika geholt", so Wedekin über seine Informationen. Der Vater Walter Tobias wurde 1933 noch in Köln geboren, floh drei Jahre später mit der Familie vor den Nazis in die USA und heiratete dort eine Evelyn Schupack. Ob der Vater noch lebt, wird Wedekin erst am Freitag erfahren.
2008 hatte der passionierte Heimatforscher Wedekin mit dem Haarener Heimat- und Verkehrsverein den 250 Seiten starken Band über die „vergessene Minderheit" der Haarener Land-Juden und eine kleinere Gedenkschrift veröffentlicht. Nachdem der Großteil der 250 Exemplare schnell vergriffen war, wurde nun ein zweite, noch einmal so große Auflage gedruckt.
Der Autor will mit den Gästen aus Amerika nach einem Rundgang in Haaren auch das frühere jüdische Waisenhaus neben der Schulverwaltung des Landschafts - Verbandes gegenüber Kasseler-Tor-Brücke besuchen, wo heute ein Gedenkstein steht. Die Kinder der Familie Tobias wurde dort unterrichtet, als die Nazis nach dem Pogromen 1938 eine weitere Öffentliche Beschulung von Juden verboten. Von dort wurden sie in das Konzentrationslager nach Auschwitz verschleppt.

Foto: Lebenslauf Walter Tobias, photozeichen.de

Donnerstag, 21. März 2013

Mühlenfahrt des HVH nach Kassel zur Wilhelmshöhe

Mühlenfahrt zur Porzellanmanufaktur und nach Kassel zur Wilhelmshöhe

Bad Wünnenberg-Haaren. Der ,,Heimat-und Verkehrsverein Haaren" e.V. lädt am Samstag 20. April alle Mitglieder, Freunde und Förderer zu einer eintägigen Tagesfahrt nach Kassel zur Wilhelmshöhe ein. Programmpunkte sind u.a. die Besichtigung des größten Bergparkes Europas, das Herkulesbauwerkes, die Löwenburg und das Schloss Wilhelmshöhe, das auch als Sommerresidenz der preußischen Könige und der deutschen Kaiser  diente.    
Am Vormittag geht die Fahrt zunächst nach Fürstenberg an der Weser mit Besichtigung der namhaften Porzellanmanufaktur. Gegen 17.30 Uhr Rückfahrt nach Bad Driburg. Hier findet in der ,,Sachsenklause"  auf der Iburg der gemütliche Ausklang mit Abendessen statt.                                                             
Der Bus fährt um 7.30 Uhr ab Haaren, Schützenhalle. Ankunft ist dort wieder gegen 22.00 Uhr. Der Fahrpreis beträgt 30,- EUR pro Person.                                                    
Anmeldung bei Udo Pieper, Tel. 02957/1282.

Donnerstag, 7. März 2013

Aktion „Saubere Gräben“ in Haaren

Am Samstag, 16.03.2013, findet die diesjährige Aktion „Saubere Gräben“ der Katholischen Landjugend Bewegung, der Jugendfeuerwehr und des Heimat- und Verkehrsverein Haaren statt. Treffen ist ab 08.30 Uhr an Ohrmakers Mühle in Haaren. Wir beginnen mit einem zünftigen Frühstück in der Mühle. Frisch gestärkt soll dann bis Mittag die Feldflur von Unrat gesäubert werden.
Arbeitshandschuhe sind, wenn möglich, mitzubringen, für alles andere ist gesorgt. Zum Ausklang gibt es noch ein paar Grillwürstchen, damit sich die fleißigen Sammler auch wieder stärken können.
Wir rufen Alle auf, sich an der Aktion zu beteiligen

Norbert Münster
(1. Vorsitzender HVVH)

Mittwoch, 6. März 2013

Stromausfall in Haaren

Ein 3,5 stündiger Stromausfall legte heute große Teile Haarens lahm. Zur Mittagszeit fiel der Strom aus und konnte erst um 16:30 uhr wieder zur Verfügung stehen. Kühltruhen wurden nicht gespeißt, das warme Mittagessen fiel aus und Garagentore ließen sich nicht öffnen. Trotz der großen Anzahl der Windgeneratoren in Haaren merkt man die Abhängigkeit von diesem Energieträger.

Mittwoch, 27. Februar 2013

Die neuen Termine für März 2013

Fr    01.    SV RW Haaren: Jahreshauptversammlung
Sa    02.    Landfrauenverband Haaren: Frühstück
Sa    02.    HVVH: Mitgliederversammlung
Mi    06.    kfd: Seniorennachmittag/Handarbeitsabend
Mi    06.    Kreislandfrauentag: Kongresshaus Bad Lippspringe
Do    07.    kfd: Weltgebetstag - Mitgliederversammlung
Fr    08.    Schützenverein: Schützenschnurschießen
Sa    09.    VdK:  Jahreshauptversammlung
Di    12.    kfd: Einkehrnachmittag in Neuenbeken
Mi    13.    kfd: Fatimarosenkranz
Fr    15.    Schützenverein: Schützenschnurschießen
Sa    16.    Aktion Saubere Gräben wird wegen Schnee verschoben
Sa    16.    Sintfeld-Echo: Jubiläumskonzert
Fr    22.    Tennisclub: Jahreshauptversammlung
Sa    23.-30.    Skiclub: Familienskifahrt nach Lenzer Heide (Schweiz)
Sa    23.    FMC Albatros: Arbeitseinsatz (Modellflugplatz)
So    31.    KLJB: Osterfeuer

Es wäre hilfreich, wenn zu den jeweiligen Terminen seitens der Veranstalter etwas mehr Information kommen würde. Die Redaktion

Sonntag, 24. Februar 2013

Frontalunfall mit zwei Verletzten

Ein 25 jähriger PKW-Führer aus Bad Wünnenberg befuhr mit einem PKW die B480 in Richtung A33. An der Anschlussstelle Haaren wendete der PKW-Führer plötzlich und unerwartet auf der durchgehenden Fahrbahn.
Dabei übersah er eine entgegenkommende 20jährige PKW-Führerin aus Bad Wünnenberg. Die PKW kollidierten frontal miteinander. Durch den Zusammenstoß wurden beide Beteiligten verletzt und mit einem RTW ins Krankenhaus nach Paderborn verbracht. Die PKW waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr
Haaren war vor Ort.

Freitag, 22. Februar 2013

Generalversammlung des Rot-Weiss Haaren 1927 e.V.


Zur diesjährigen Generalversammlung

am Freitag, den 01.03.2013 um 20.00 Uhr im Vereinslokal Erftemeier

lädt der Sportverein Rot-Weiss Haaren alle aktiven und passiven Mitglieder herzlich ein.

Tagesordnung:

1.    Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Jürgen Klute
2.    Verlesung des Protokolls der GV 2011
3.    Bericht des Vorstandes - Berichte aus den Abteilungen
4.    Kassenbericht
5.    Bericht der Kassenprüfer
6.    Entlastung des Vorstandes
7.    Neuwahlen
8.    Ehrungen
9.    Verschiedenes

Donnerstag, 21. Februar 2013

Lieferwagen kollidiert mit Traktor

Beim Zusammenstoß mit einem Traktor hat ein Lieferwagenfahrer am Donnerstag Verletzungen erlitten.

Der 57-jähriger Lieferwagenfahrer fuhr auf der Graf-Zeppelin-Straße zur Wewelsburger Straße. An der Kreuzung missachtete er die Vorfahrt eines in Richtung Böddeken fahrenden Traktor. Der Transporter prallte frontal gegen den Trecker und wurde dabei erheblich beschädigt. Während der Traktorfahrer (44) unverletzt blieb zog sich der 57-Jährige leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst musste nicht eingesetzt werden.