Mittwoch, 20. August 2014

Feuer in Werkshalle blieb unbemerkt

Ein nächtliches Feuer mit hohem Sachschaden in der Werkshalle eines Kunststofftechnik-Betriebes an der Graf-Zeppelin-Straße ist selbständig erstickt und erst am Dienstagmorgen zum Schichtbeginn entdeckt worden. Bis 22.00 Uhr war in dem Betrieb am Montagabend noch gearbeitet worden. Morgens gegen 06.00 Uhr fiel die völlig verrauchte und verrußte Halle auf. Das Feuer war bereits erloschen. Vermutlich sind durch den Schwelbrand hochwertige Maschinen beschädigt worden.
Das Gebäude blieb komplett unversehrt. Der Sachschaden, vermutlich eine sechsstellige Summe, kann derzeit noch nicht beziffert werden. Am Dienstag hat die Kripo die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache übernommen. Ein Sachverständiger ist in die Untersuchungen eingeschaltet worden.

Rat der Stadt Bad Wünnenberg

In der konstituierenden Sitzung des Rates der Stadt Bad Wünnenberg nach der Kommunalwahl am 03.07.2014 wurden die stellvertretenden Bürgermeister und Ortsvorsteher gewählt sowie die Anzahl der Ausschüsse und deren Besetzung festgelegt.
Bürgermeister: Winfried Menne
1. stellv. Bürgermeister Klemens Otte
2. stellv. Bürgermeister Klaus Stratmann

Ortsvorsteher:
Bleiwäsche Claudia Sondermann
Elisenhof Johannes Jürgen Günter
Fürstenberg Reimund Günter
Haaren Norbert Münster
Helmern Georg Dahl
Leiberg Franz Vogd
Bad Wünnenberg Klemens Otte

Ausschussvorsitze:
Haupt- u. Finanzausschuss Bürgermeister Winfried Menne
Wirtschafts-, Bau- und
Planungsausschuss Reinhard Meier
Schulausschuss Yvonne Blome
Familien-, Jugend-, Sportund
Kulturausschuss Sabine Willeke
Werksausschuss Norbert Münster
Verkehrs-, Friedhofs-, Forstund
Umweltausschuss Regina Franz
Feuerwehrausschuss Michael Salmen
Rechnungsprüfungsausschuss Jan Schäfer
Wahlprüfungsausschuss Stefan Stachowiak

Schadstoffsammlung im Stadtgebiet

Am Dienstag, den 02.09.2014 wird die Sammlung von Sonderabfällen aus Privathaushalten durchgeführt.
Entsorgungsfahrplan:
Bleiwäsche 11.oo – 11.3o Uhr Parkplatz Kirche, gegenüber Bushaltestelle
Fürstenberg 11.45 – 12.3o Uhr Bauhof, Am Schloßpark 1 a
Bad Wünnenberg 12.45 – 13.3o Uhr Wohnmobilhafen, In den Erlen
Leiberg 13.45 14.15 Uhr Hauptstr., Parkplatz gegenüber Gasthof Kaiser
Haaren 14.3o – 15.oo Uhr Wewelsburger Str., Parkplatz vor Schützenhalle
Helmern 15.15 – 15.45 Uhr Parkplatz zwischen Kindergarten u. Kirche
Elisenhof 16.oo – 16.15 Uhr Ortsmitte, an der Kapelle
Eingesammelt werden: Farben, Lacke, Pflanzenschutz- u. Schädlingsbekämpfungsmittel, Gifte, Haushaltsreinigungsmittel sowie sonstige Chemikalien, Batterien, Knopfzellen, Medikamente und ähnliches.
Autobatterien und Altöle werden nur in Ausnahmefällen angenommen, da grundsätzlich der Handel, der diese verkauft, zur Rücknahme verpflichtet ist.
Nicht mehr angenommen werden Leuchtstofflampen und Kompaktleuchtstofflampen (Energiesparlampen). Diese können, wie auch Elektrokleingeräte, jeden Donnerstag zwischen 16.oo Uhr und 18.oo Uhr beim Bauhof der Stadt Bad Wünnenberg, Auf dem Rügge, Bad Wünnenberg (vor
der Kläranlage) abgegeben werden.
Die Schadstoffe müssen aus Privathaushalten stammen. Betrieblicher Sondermüll aus selbständigen Unternehmen wie Gewerbe-, Industrie- und landwirtschaftlichen Betrieben wird nicht entgegengenommen, ebenso PCB-haltige Radiatoren (ölgefüllte Heizkörper). Diese werden auf Anforderung (gelbe Karten für Elektro-Großgeräte) von der Entsorgungsfirma Stratmann gesondert abgeholt.
Zur besseren und leichteren Identifizierung sollten die Schadstoffe möglichst in Originalgebinden und –verpackungen und flüssige Stoffe in geschlossenen Behältern
abgeliefert werden.
Bitte beachten: Um eine Gefährdung spielender Kinder zu vermeiden, darf der Sondermüll nicht vorher am Standort des Sammelfahrzeugs abgestellt, sondern nur persönlich am Sammelfahrzeug während der vorstehend angegebenen Zeiten abgegeben werden.

Aktuelle Schülerzahlen der Grundschulen.

zum Schuljahresbeginn 2014/2015:
Bad Wünnenberg 205 (davon 38 Schulanfänger/innen)
Fürstenberg 125 (davon 26 Schulanfänger/innen)
Haaren/Helmern 173 (davon 42 Schulanfänger/innen)

Aktuelle Schülerzahlen des Schulzentrums
zum Schuljahresbeginn 2014/2015:
Sekundarschule 180 Kinder (davon 85 Neuanmeldungen)
Realschule 268 Kinder
Hauptschule 156 Kinder.

Lastzugfahrer beim Abladen schwer verletzt

Beim Abladen eines Sattelzuges auf dem Hof einer Sanitärhandlung an der Graf-Zeppelin-Straße hat am Dienstag der 42-jährige Lkw-Fahrer schwere Verletzungen erlitten. Der Sattelzug aus der Türkei war am Morgen zur Auslieferung auf den Betriebshof gefahren. Beim Entladen fiel auf, dass die Landung teilweise verrutscht war.
Gegen 09.25 Uhr hob der Gabelstaplerfahrer (49) eine etwa 600 Kilo schwere Palette mit Duschwannen an. Der türkische Lastzugfahrer stand neben der Ladefläche und versuchte, das sich neigende Paket durch Gegendrücken aufrecht zu halten. Die Palette bekam Übergewicht und stürzte von den Tragarmen des Staplers auf den 42-Jährigen.
Der Mann wurde unter der Palette eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Montag, 18. August 2014

24.8.2014 Windparkfest Haaren-Leiberg


Sonntag, 10. August 2014

Vorsicht auf frischer Straßendecke

Samstag, 09.08.2014, 20.02 Uhr,
33181 Bad Wünnenberg-Haaren, L 636
von Fürstenberg in Rtg. Haaren, Ein 34-jähriger PKW-Führer aus Lippstadt kommt aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf splittbestreuter Fahrbahn ins Schleudern und prallt gegen 2 Bäume.
Der Fahrer wird verletzt ins Vincenz-Krankenhaus eingeliefert.
Schadenshöhe PKW 5000,- Euro, Bäume 2000,- Euro.

Freitag, 8. August 2014

Tagsüber in Wohnhaus eingebrochen

Bad Wünnenberg-Haaren (ots) - (mb) Während die Hausbewohner zur Arbeit waren, haben unbekannte Täter am Donnerstag am Salmes Feld einen Einbruch in das Einfamilienhaus verübt.

Gegen 08.00 Uhr hatten alle Bewohner das Haus verlassen. Als der Hausbesitzer gegen 15.50 Uhr zurückkehrte, entdeckte er den Einbruch.
Die Täter hatten ein Garagenfenster aufgebrochen und waren so in den Gebäudekomplex gelangt. Um in den Wohnbereich zu kommen, brachen die Einbrecher eine Tür auf und schlugen ein weiteres Fenster ein. Die Wohnung wurde nach Wertsachen durchsucht, Schränke und Schubladen waren durchwühlt worden. Als Beute hatten es die Täter auf Uhren und Schmuck abgesehen.

Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtigte Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Sachdienliche Hinweise unter 05251/ 3060.