Freitag, 30. Oktober 2015

Unfall im Haarener Wald

Am Freitagmorgen ist im Haarener Wald eine Autofahrerin von der Fahrbahn abgekommen und schwer verletzt worden. Die 30-jährige Bürenerin hatte mit ihrem Opel gegen 08.42 Uhr die Landstraße 754 in Richtung Haaren befahren. Beim Durchfahren einer Linkskurve geriet sie aus ungeklärter Ursache mit der rechten Fahrzeugseite auf die Bankette. Beim Versuch Gegenzulenken schleuderte sie zurück auf die Fahrbahn und rutschte in den gegenüberliegenden Straßengraben. Hier prallte der PKW gegen zwei Bäume und kam nach rund 60 Metern im Graben zum Stillstand. Das Fahrzeugdach wurde bei der Kollision stark eingedrückt, so dass die Frau im Auto eingeklemmt und unter Einsatz technischen Geräts durch die Feuerwehr befreit werden musste. Nach notärztlicher Erstbehandlung wurde sie mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand Totalschaden.

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Martinszug und Martinsspiel des Heimat- und Verkehrsverein Haaren

Am Sonntag, 08.11.2015 lädt der Heimat- und Verkehrsverein Haaren zum diesjährige Martinszug ein. Um 17.00 Uhr beginnt die Andacht in der St. Vitus Kirche in Haaren. Anschließend führt St. Martin auf seinem Pferd den Martinszug über örtliche Straßen bis auf den Schulhof. Begleitet wird der Zug dabei von der Haarener Blaskapelle „Sindfeldecho“ und der Freiwilligen Feuerwehr Haaren.

Nach dem Zug findet auf dem Schulhof das Martinsspiel statt. Danach kann man bei einem Glas Glühwein oder Kakao die guten Zuckerbrezel kosten, der von Mitgliedern des HVVH zum Verkauf angeboten wird.
Wir würden uns freuen, wenn wieder viele Kinder mit ihren bunten Laternen an unserem Zug teilnehmen und laden alle herzlich dazu ein.

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Kein Goldener Oktober mehr?

Nein, der Winter ist da. Über Nacht zum 14.10.2015 hat er sich gemeldet. Die Laubbäume wurden gerade erst gelb und schon mit Schnee bedeckt. Eine seltene Begebenheit in Haaren.
... und es schneit weiter.

Montag, 12. Oktober 2015

"Ich war zu schnell!"

Bad Wünnenberg (ots) - (uk) "Ich war zu schnell!" entgegnete eine
junge Autofahrerin Polizeibeamten gegenüber, nachdem sie am
Sonntagabend zwischen Fürstenberg und Haaren von der Straße
abgekommen und in den Graben gefahren war. Die 23-jährige
Golffahrerin aus dem Kreis Soest hatte zusammen mit einer Bekannten
(22) gegen 19.50 Uhr die Fürstenberger Straße aus Richtung
Fürstenberg kommend in Fahrtrichtung Haaren befahren. Im Bereich
einer scharfen Linkskurve kurz vor Haaren war die junge Frau zu
schnell unterwegs. Sie verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, kam
nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der linken vorderen
Ecke gegen einen Straßenbaum ehe das Fahrzeug auf der Beifahrerseite
liegend zum Stillstand kam. Beide Frauen konnten sich selbständig aus
dem stark beschädigten Auto befreien. Sie standen unter Schock und
wurden zu ambulanten Behandlungen mit Rettungswagen in Paderborner
Krankenhäuser gebracht. Es entstanden Sachschäden in Höhe von rund
10000 Euro.

Vergessenes Bügeleisen verursacht Kellerbrand

Haaren(ots) - (uk) Ein vergessenes Bügeleisen dürfte die
Ursache für einen Kellerbrand am Sonntagabend in Haaren gewesen sein.
Gegen 20.30 Uhr hatten Hausbewohnern des in der Asternstraße
gelegenen Mehrfamilienhauses Brandgeruch wahrgenommen. Als die
Bewohner im Keller nachsehen wollten, schlug ihnen schon beim Öffnen
der Kellertür starker Rauch entgegen, der ein weiteres Betreten des
Kellers unmöglich machte. Die Bewohner informierten die Feuerwehr,
die kurze Zeit später das in einem Kellerraum ausgebrochene Feuer
löschen konnte. Bei den Lüftungsarbeiten wurde auch ein völlig
verbranntes Bügeleisen geborgen. Nach Angaben eines Hausbewohners war
dessen Frau bis gegen 19.00 Uhr mit Bügelarbeiten in dem Kellerraum
beschäftigt gewesen und hatte nach Beendigung der Hausarbeit
vermutlich vergessen das Bügeleisen auszuschalten. Durch die
Überhitzung geriet anschließend der ganze Bügeltisch in Brand. Der
Schaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen.

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Zeugin nach gefährlichem Überholmanöver gesucht

Bad Wünnenberg (ots) - (mb) Die Polizei ermittelt nach einem Beinaheunfall auf der L636 zwischen Haaren und Fürstenberg wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und sucht eine wichtige Zeugin. Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag, 26. September 2015, im Bereich der Kreuzung L636/Hirschweg. Beim Überholmanöver eines Passatfahrers wäre es fast zu einem Frontalzusammenstoß mit einem anderen Auto gekommen, das kurz zuvor aus dem Hirschweg eingebogen war. Die Fahrerin dieses Fahrzeugs, VW Sharan oder ähnlich, konnte den Unfall nur durch eine Vollbremsung verhindern. Sie wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05251/3060 mit dem Verkehrskommissariat in Verbindung zu setzen.