Mittwoch, 21. Februar 2018

Unfall an der Ausfahrt Haaren

Auf der B480 fuhr ein 32-jähriger Opel-Astra-Fahrer gegen 16.10
Uhr von der A33 in Richtung Bad Wünnenberg. An der Ausfahrt Haaren
fuhr er zunächst in die Abbiegespur zur L754, wo sich ein Rückstau
gebildet hatte. Aus dem Stau heraus zog der Opelfahrer nach links, um
verbotswidrig auf der Kraftfahrstraße zu wenden. Dabei kam es zur
Kollision mit einem nachfolgenden Hyundai Santa Fe, mit dem ein
50-Jähriger in Richtung Bad Wünnenberg fuhr. Bei der Kollision wurde
niemand verletzt. An den Autos entstand rund 10.000 Euro Sachschaden.
Sie mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei wertete den Unfallhergang als grob verkehrswidrig und rücksichtslos. Zu dem Ergebnis kamen auch Staatsanwaltschaft und Gericht, sodass die Beschlagnahme des Führerscheins sofort erfolgte.

Sonntag, 18. Februar 2018

Die KfD - St.Vitus Haaren lädt ein

zur jährlichen Mitgliederversammlung der kfd - St. Vitus am 02. März 2018

Wir beginnen um 18 Uhr in der Kirche mit einem Wortgottesdienst zum Weltgebetstag.
Im Anschluß findet im Pfarrheim die Jahreshauptversammlung statt.

Auf Euer Kommen freut sich das Vorstandsteam und die Mitarbeiterinnen
der kfd - St. Vitus Haaren

TAGESORDNUNGSPUNKTE
- Begüßung
- Gedenken unserer verstorbenen Mitglieder
- Vortrag von Schwester Hatune Dogan
- Niederschrift der Versammlung von 2017 sowie der Tätigkeitsbericht aus 2017
- Kassenbericht
- Verabschiedung der ausscheidenen Mitarbeiterinnen
- Vorausschau für 2018
- Verschiedenes
5,- € / Kostenbeitrag

Samstag, 17. Februar 2018

Statistik Übersicht im Februar 2018

Hier mal eine Übersicht der aktuellen Zugriffe auf unseren Blog bw-haaren.blogspot.com
 Samstag 17.2.2018 11:30 Uhr. Die online-Info von- und für Haarener Bürger


Freitag, 16. Februar 2018

Generalversammlung des Sportverein Rot-Weiss Haaren

Sportverein Rot-Weiss Haaren 1927 e.V.
zur diesjährigen Generalversammlung am
Freitag, den 09.03.2018 um 20.00 Uhr
im Gasthof Erftemeier
laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder herzlich ein.

Tagesordnung:
1.    Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Frank Schäfers
2.    Verlesung des Protokolls der GV 2017
3.    Bericht des Vorstandes - Berichte aus den Abteilungen
4.    Kassenbericht
5.    Bericht der Kassenprüfer
6.    Entlastung des Vorstandes
7.    Neuwahlen
8.    Ehrungen
9.    Verschiedenes

Mittwoch, 14. Februar 2018

Jahresversammlung des Heimat- und Verkehrsverein Haaren

Die Jahresversammlung des Heimat- und Verkehrsverein Haaren ist am Samstag, den 03.03.2018.
Tagungsort ist der Gasthof „Fischereck“.
Beginn ist um 20.00 Uhr.
Tagesordnung
    1.    Begrüßung
    2.    Niederschrift der Jahresversammlung 2017
    3.    Jahresbericht
    4.    Rechnungsbericht
    5.    Bericht der Rechnungsprüfer
    6.    Entlastung des Vorstandes   
    7.    Wahl der Rechnungsprüfer
    8.    Neuwahlen
    9.    Ausblick auf 2018
    10.    Verschiedenes

Neben den allgemeinen Regularien stehen dieses Jahr wieder die Wahlen zum Vorstand an. Außerdem gibt es einen Ausblick auf die Mühlenfahrt 2018.
Alle Mitglieder des Heimat- und Verkehrsverein Haaren sind herzlich eingeladen und auch Gäste sind uns herzlich willkommen.

Montag, 12. Februar 2018

Heftiger Schneefall löst Unfallserie aus -

Frontalzusammenstoß fordert einen Toten und vier Schwerverletzte

Kreis Paderborn/Bad Wünnenberg-Haaren (ots) - (mb) Heftigen
Schneefällen folgte am Montagmorgen eine Unfallserie mit über 50
Verkehrsunfällen im Kreis Paderborn. Zwei Unfälle forderten
Personenschäden. Bei dem schwersten Unfall wurde ein Autoinsasse
getötet und vier weitere teils lebensgefährlich verletzt.

Rund um Büren und Bad Wünnenberg schneite es schon früh morgens
heftig. Die ersten Unfälle wurden gegen 05.30 Uhr gemeldet. Auf der
Schnee bedeckten L754 fuhr gegen 05.35 Uhr eine 62-jährige
Suzuki-SX4-Fahrerin von Bad Wünnenberg-Haaren in Richtung Büren. Im
Haarener Wald verlor sie die Kontrolle und geriet in den
Gegenverkehr. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit einem
VW-Passat, der von einem 21-jährigen Mann gefahren wurde. Die
Suzukifahrerin sowie eine Beifahrerin (62) wurden lebensgefährlich
verletzt. Ein im Fond des Autos mitfahrender 63-jähriger Mann erlitt
tödliche Verletzungen. Die Insassen mussten von der Feuerwehr unter
Einsatz von Rettungsgeräten aus dem zerstörten Auto befreit werden.
Auch der Passatfahrer und dessen Beifahrer (31) zogen sich schwerste
Verletzungen zu. Laut Rettungsdienst bestand bei drei Verletzten
akute Lebensgefahr. Mit Rettungswagen wurden die Verletzten in
Krankenhäuser nach Paderborn, Lippstadt und Salzkotten gebracht.
Während der Bergungsarbeiten hatten die Rettungskräfte mit
Schneefällen zu kämpfen. Die total beschädigten Autos wurden
abgeschleppt. Die L754 war 08.00 Uhr gesperrt.

Gegen 07.00 Uhr setzten in und um Paderborn heftige Schneefälle
ein. Binnen weniger Minuten kam es zu dutzenden Unfällen. Bis auf
eine Karambolage gegen 09.15 Uhr auf der Warburger Straße, bei dem
ein Autoinsasse leicht verletzt wurde, blieb es bei Blechschäden. Im
Laufe des Vormittags entspannte sich die Situation. Bis 12.00 Uhr
zählte die Polizei 54 Verkehrsunfälle. In zwei Fällen begingen
Unfallbeteiligte Fahrerflucht. Die meisten Unfälle waren auf glatte
Straßen und nicht angepasste Geschwindigkeit zurück zu führen.
Betroffen waren alle Kommunen im Kreisgebiet.

Freitag, 9. Februar 2018

Karnevalsfeier im Kindergarten Zauberland


Das diesjährige Kinderprinzenpaar aus dem Kindergarten Zauberland heißt:

Prinzessin Vanessa Salmen und Prinz Jonas Baumgart

Am Donnerstag, 08.02.2018 präsentierte sich das Prinzenpaar den Familien im Kindergarten Zauberland.

Die Karnevalsfeier stand unter dem Motto:
Im großen, blauen Meer
schwimmt allerhand umher.
Krake, Nixe, Hai und Wal,
feiern mit wilden Piraten Karneval.

und endete mit dem Theaterstück vom Elternbeirat und einer großen Polonäse.

Haaren Hellau - Fortsetzung

Da die gestrige Weibersitzunng der Haarener KFD erfolreich "über die Bühne" gegangen ist,
hier noch einige Fotos zum Programm.
Jede Zelle deines Körpers soll bewegt werden
nur nicht rosten, Turnübungen für Senioren
und die Jugend zeigt es auch
 
Deutsche Sprache - schwere Sprache - für beide Putzfrauen
eine Kaffeemaschine mit USB? wo gibts denn sowas ?
Wenn bei Capri die Sonne ...
einen leeren Koffer für den Urlaub?
Wir nehmen die Pillen weil wir operiert werden !
Das Altersheim ist unterwegs
Mama und ihr Handy €{}\³Aq]
Wieder mal sind wir allein.
Gedanken zum Thema "Schützenfest"
so geht heute "Umtausch"
mit der KFD auf HaWei oder sonstwo - immer preiswert
Das neue VHS-Programm 2018 für Frauen und Männer
Wenn ich nicht auf der Bühne wär, wäre ich ....

Dienstag, 6. Februar 2018

Vorsicht Wildwechsel

Kreis Paderborn (ots) - (dm) Derzeit kommt es vermehrt zu Unfällen bei Wildwechseln. Seit Montagmorgen wurde die Polizei mit steigender Tendenz zu 13 Wildunfällen gerufen. Autoinsassen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Am Montagmorgen kam es zu zwei Unfällen bei Hövelhof und Elsen. Mit Einbruch der Dunkelheit am Abend folgten Unfälle mit Tieren bei Borchen, Fürstenberg, Büren und Lichtenau. Das angefahrene Reh, ein Fuchs, ein Wildschein sowie ein Dachs verendeten an den Unfallstellen. Dienstagmorgen, zwischen 06.00 Uhr und 07.30 Uhr, kollidierten sieben Autos mit Rehen. Drei Unfälle ereigneten sich im kurzen Abstand auf der L776 in Höhe Büren-Eickhoff. Weitere Zusammenstöße gab es bei Hövelhof, Altenbeken, Büren-Brenken und Delbrück. Im letzten Jahr nahmen Wildunfälle im Kreis Paderborn um über 10 Prozent zu. Diese Tendenz setzt sich fort. Seit dem 01.01.2018 musste die Kreispolizeibehörde bereits über 100 Unfälle mit Wildbeteiligung aufnehmen.

Um Wildunfälle zu vermeiden rät die Polizei:

   -    Wildwechselschilder beachten

   -    Runter vom Gas

   -    Fahrbahnränder genau beobachten

   -    zeigt sich ein Tier - mit weiterem Wild rechnen

- Geschwindigkeit noch weiter reduzieren, hupen und abblenden nachfolgenden Verkehr beachten

   -    ist eine Kollision nicht zu verhindern: Lenkrad festhalten und
nicht ausweichen

Niemand möchte ein Tier verletzten, aber ein Ausweichmanöver endet unter Lebensgefahr für Menschen im Graben, vor einem Baum oder gar im Gegenverkehr.

Weitere Informationen zum Thema gibt die Kreisjägerschaft Paderborn in diesem Presseartikel: http://www.ljv-nrw.de/inhalt/kjs-paderborn/presse/pressemeldungen/5_1797.html

Montag, 5. Februar 2018

KFD, Haaren Hellau

Im gut besetztem Saal des Dorfgemeinschaftshauses begann am 4.2.2018 um 14:00 Uhr die KFD Haaren ihren Karnevalauftakt mit dem Seniorenkarneval.
Gut ausgewählte Sketsche und Theaterstücke sorgten für beste Unterhaltung. Da am kommenden Donnerstag die Stücke nochmals vor dem weiblichen närrischen Volk aufgeführt werden, wollen wir hier nicht mehr verraten und rufen wie
Elisabeth Boer euch zu: "Haaren Hellau" 

Diese jungen Damen sorgen während der Veranstaltung für euer leibliches Wohl

Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss

 Am Montagmorgen schleuderte ein 31-jähriger Autofahrer auf der L754 (Bürener Straße) im Haarener Waldin den Straßengraben. Er stand vermutlich unter dem Einfluss von
Drogen.

Der Autofahrer fuhr gegen 07.00 Uhr mit seinem Peugeot 106 in
Richtung Haaren. Ausgangs einer langen Linkskurve schleuderte er in
den rechten Straßengraben, wo sich das Fahrzeug mehrfach drehte. Die
eingesetzten Polizisten bemerkten Anzeichen von Drogenkonsum bei dem
unverletzten 31-Jährigen. Durch einen Drogen-Vortest bestätigte sich
der Verdacht. Dem Unfallfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und
sein Führerschein wurde sichergestellt. Am Peugeot entstand
wirtschaftlicher Totalschaden. Der Wagen musste mit einem
Abschleppwagen aus dem Graben gezogen werden.

Donnerstag, 1. Februar 2018

Jahresfahrt der kfd Haaren

Die Jahresfahrt der kfd findet vom 24.-29. Juni 2018 statt. Unser Reiseziel ist die Mosel.
Zwecks Reservierung bitten wir um baldige Anmeldung bei Marlies Schmidt Tel. 02957-1236 oder Rita Schmidt Tel. 02957-375.

Wegenetzkonzept: Bürgerinformationen

In Bad Wünnenberg gibt es ein 780 Kilometer langes Netz an Wald-, Forst- und Wirtschaftswegen. Aktuell wird ein sogenanntes Wirtschaftswegenetzkonzept erstellt. Ziel ist der Aufbau einer Datenbank mit allen relevanten Informationen zum Bad Wünnenberger Wegenetz, wodurch die Stadt Maßnahmen besser planen kann.
Die Wege sind bereits kartiert sowie ihr Zustand und Nutzen erfasst bzw. kategorisiert worden. Als nächster Schritt folgt die Bürgerbeteiligung. Im Rahmen von Abendveranstaltungen werden die Bürger über den Ist-Zustand informiert. Im Nachgang können Anmerkungen zu den getroffenen Bewertungen der Wege eingereicht werden.
Die Veranstaltungen finden an folgenden Terminen statt: Der Abend für die Stadtteile Fürstenberg und Elisenhof ist für Montag, 19. Februar 2018, um 19:30 Uhr in der Aula des Schulzentrums (Haarener Str. 7) in Fürstenberg angesetzt. Die Stadtteile Haaren und Helmern treffen sich am Dienstag, 20. Februar, ebenfalls um 19:30 Uhr in der Aula der Grundschule Haaren (Kirchweg 7) und die Stadtteile Bad Wünnenberg, Bleiwäsche und Leiberg am Freitag, 23. Februar 2018, um 19:30 Uhr im Spanckenhof (Leiberger Str. 10) in Bad Wünnenberg. Fragen beantwortet das städtische Bauamt unter Telefon: 02953 / 709 63 oder per E-Mail unter daniel.watts@bad-wuennenberg.de.

„Friederike“ fegt über Bad Wünnenberg

Der Sturm „Friederike“ hat die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wünnenberg, dem städtischen Bauhof, aber auch Bürger in Atem gehalten. Die Freiwillige Feuerwehr zählte insgesamt 23 Einsätze. „Der Hauptteil der Einsätze fiel auf die Beseitigung von Bäumen und Baumteilen, die Straßen versperrten oder umzustürzen drohten, aber auch zu einem umgewehten Kleintransporter auf der A44 wurde ausgerückt. Zum Glück gab es bei dem Unfall keine Verletzten“, erklärte Christoph Hesse, Pressesprecher der Feuerwehr.

Größere Schäden an städtischen Immobilien sind nicht aufgetreten, dafür aber in den städtischen Wäldern. Nach Einschätzung des Stadtförsters Waldemar Makowka sind rund 4.200 Festmeter dem Sturm zum Opfer gefallen. Die Ausmaße von „Kyrill“ im Jahr 2007 mit 6.000 Festmeter wurden zum Glück nicht erreicht. Besonders betroffen ist der „Katzenberg“ in Leiberg sowie das Waldstück oberhalb der Serpentinen in Bad Wünnenberg an der B480. Die Aufräumarbeiten laufen, mancherorts werden sie allerdings mehrere Monate andauern. Der städtische Baumkontrolleur sichtet Sturmschäden. Das Betreten der Wälder bleibt bis zum 28. Februar 2018 über eine ordnungsbehördliche Verordnung weiterhin verboten.

Karneval: Öffnungszeiten der Stadtverwaltung

An den Karnevalstagen hat die Stadtverwaltung Bad Wünnenberg geänderte Öffnungszeiten. An Weiberdonnerstag, 8. Februar 2018, findet in der Karnevalshochburg Fürstenberg traditionell um 15:11 Uhr der Rathaussturm statt. Aus diesem Grund schließt die Verwaltung bereits um 12:30 Uhr. Im Gegenzug ist das Rathaus am Tag zuvor, Mittwoch, 7. Februar, außer der Regel bis 17:30 Uhr für die Belange der Bürger geöffnet. Am Montag, 12. Februar, ist die Verwaltung aufgrund des großen Rosenmontagsumzuges in Fürstenberg ebenfalls nicht besetzt.

Kleine Handwerker ganz groß!

Die Kinder des Kindergartens „Zauberland“ besuchten die  ortsansässige Tischlerei Hans-Jürgen Lötfering in Haaren. In kleinen Gruppen durften die Kinder in den Handwerksberuf „Tischler“ hineinschnuppern und lernten verschiedene Maschinen und Werkzeuge kennen. Anhand unbehandelter Holzscheiben erklärte Hans-Jürgen Lötfering den Kindern die unterschiedlichen Baumarten, die in seiner Werkstatt verarbeitet werden. Danach schauten die Kindern zu, wie in kleinen Schritten aus einem viereckigen Kantenholz eine Sternenform entsteht. Im Anschluss kam die Kreissäge zum Einsatz, um daraus viele kleine Sterne zu fertigen.  Jedes Kind erhielt einen Stern, der  im Kindergarten fleißig mit Schleifpapier abgerundet wurde. Als dies geschehen war, besuchten die Schulanfänger nochmals die Tischlerei, um nun Löcher in die Sterne zu bohren. Im Anschluss wurden sie von den Kindern mit kleinen Edelsteinen verziert und in Geschenkpapier gepackt. Zu Weihnachten durften sich die Eltern über den schönen Weihnachtsstern freuen. Ein großes Dankeschön für die ereignisreichen Tage, die getätigte Arbeit und die genommene Zeit schickt der Kindergarten „Zauberland“ an die Tischlerei Lötfering.

Infoabend im Gewerbegebiet Haaren

Auf Einladung der Stadt Bad Wünnenberg sind über 50 Unternehmer aus dem Gewerbegebiet Haaren zu einem Informationsabend in den Räumlichkeiten der Firma „Löer & Schäfer“ zusammen gekommen. Vor Ort wurde über verschiedene Themen informiert, so zum Beispiel den anstehenden Glasfaser-Ausbau im Gewerbegebiet. Zudem war die Polizei Paderborn zu Gast und hielt einen Vortrag zum Thema „Sicherheit“. Ein weiterer Punkt auf der Agenda waren allgemeine Themen der Zusammenarbeit der Unternehmen im Gewerbegebiet in Haaren.

Zusätzlicher stellvertretender Feuerwehrleiter


Das Führungsteam der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wünnenberg ist zum 1. Januar 2018 erweitert worden. Der Rat der Stadt Bad Wünnenberg bestellte Mitte Dezember Marcus Siekaup einstimmig zum zweiten stellvertretenden Leiter der Feuerwehr. Somit kann Martin Liebing (Leiter der Feuerwehr) seit Jahresbeginn auf zwei Stellvertreter zurückgreifen: Marcus Siekaup und Stefan Kaup. Die Einführung der Position des zweiten stellvertretenden Leiters der Feuerwehr war notwendig geworden, da die Komplexität und Anzahl der Aufgaben, die die Wehrleitung übernimmt, stetig wächst.

Der 43-jährige Marcus Siekaup ist Brandoberinspektor und trat 1986 in die Jugendwehr des Löschzugs Haaren ein, 1992 wechselte er in den aktiven Dienst. In Haaren übte er verschiedene Posten aus und war unter anderem Löschzugführer.

Direkt im Anschluss an den Ratsbeschluss vereidigte Bürgermeister Christoph Rüther Marcus Siekaup und überreichte ihm, genauso wie Feuerwehrleiter Martin Liebing, der vom Rat bereits für weitere sechs Jahre bestellt wurde, die Ernennungsurkunden.



Bürgermeister Christoph Rüther (l.) und Ordnungsamtsleiter Karl-Heinz Fleckner (r.) mit dem Führungstrio der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wünnenberg: Marcus Siekaup, Martin Liebing und Stefan Kaup (v.l.).

Baumfällarbeiten im gesamten Stadtgebiet Bad Wünnenberg


Im Stadtgebiet von Bad Wünnenberg werden seit Anfang Januar Baumfällarbeiten durchgeführt. Diese sind aus Verkehrssicherungsgründen zwingend notwendig. Bei der regelmäßigen Kontrolle der Bäume durch den städtischen Baumkontrolleur sind an vielen Bäumen Schäden bzw. Krankheiten entdeckt worden. Der größte Handlungsbedarf besteht bei Eschen und Kastanien. Die Eschen sind durch Pilzbefall des „Falschen weißen Stengelbecherchens“, ein Erreger des sogenannten Eschentriebstrebens, und die Kastanien durch das Bakterium „Pseudomonas syringae“ stark in ihrer Vitalität gefährdet.

Von den 17.500 Bäumen an Straßen und öffentlichen Plätzen in Bad Wünnenberg müssen bis Ende Februar 2018 insgesamt 161 Bäume durch eine Fachfirma gefällt werden, darunter sind 130 Eschen und Kastanien. Durch den Bauhof werden zusätzlich 56 Eschen und Kastanien sowie 35 Obstgehölze entnommen.

Als Ausgleich für die Fällungen in der aktuellen sowie in der vergangenen Saison sind 240 Ersatzpflanzungen vorgesehen. Dabei legt die Stadt Bad Wünnenberg großen Wert darauf, dass neben einheimischen Großgehölzen vermehrt Obstgehölze an Wegerändern und in Streuobstwiesen angepflanzt werden, um einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt zu leisten.