Donnerstag, 5. April 2018

Der Sintfeld-Bote April 2018

Meister Kopius


Bürgermeister Christoph Rüther (v.r.) ließ es sich nicht nehmen, Christoph Kopius (2.v.l.) zu seinem erworbenen Meistertitel als Kraftfahrzeugtechniker zu gratulieren, den der junge Mann durch die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe verliehen bekommen hat. Christoph Kopius arbeitet im Familienbetrieb Autohaus Kopius in Haaren, das von seinem Vater Andreas Kopius (v.l.) geführt wird. „Gut ausgebildete Handwerker sind bedeutsam, um den Wirtschaftsstandort Bad Wünnenberg weiter auszubauen und insbesondere um langjährig ansässige Familienbetriebe auch für die Zukunft im Stadtgebiet zu erhalten. Daher freue ich mich, Christoph Kopius die besten Wünsche überbringen zu dürfen.
Text: Sahra Veith

Fundsachen

Im Bürgerbüro der Stadt Bad Wünnenberg ist einen Casio-Herren-Uhr mit Metall-Armband abgegeben worden. Die Digitaluhr wurde auf dem Spielplatz „Langenweg“ in Fürstenberg gefunden. Weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon 02953 / 709-33/-37 oder per E-Mail: hedwig.groene@bad-wuennenberg.de und barkhofen@bad-wuennenberg.de.


Ersthelfer von Morgen

Was muss ich bei Nasenbluten tun? Wie lege ich einen Verband an? Wie setze ich einen Notruf ab? Und wie verhalte ich mich in einer Notfallsituation? Auf diese und weitere Fragen suchten die angehenden Schulkinder der Kindertagesstätte „ Sterntaler“ aus Haaren zusammen mit der Hilfsorganisation „Die Johanniter“ antworten. Die Johanniter bildeten die Kinder innerhalb von drei Stunden zu „Ersthelfern von Morgen“ aus und brachten ihnen die Grundlagen der Ersten Hilfe näher. Der Johanniter Matthias klärte die Kinder ausführlich über die verschiedensten Notsituationen und Verhaltensweisen auf. Die Kinder zeigten ein großes Interesse und stellten viele Fragen, was deutlich machte, dass auch die Kinder in diesem Alter bereits an so wichtigen Alltagssituationen teilhaben möchten.


Kita-Fortbildung


Der Arbeitsalltag von Erzieherinnen ist nicht nur von der Arbeit mit Kindern geprägt, sondern auch von Fort- und Weiterbildungen. Dafür organisierte die Kindertagesstätte „Sterntaler“ in Haaren gemeinsam mit dem Familienzentrum Kita „Rappelkiste“  aus Fürstenberg einen pädagogischen Tag.

Karl Heinz Schmidt, der Erzieher, Psychologe, Soziologe und Pädagoge ist, referierte zu dem Thema „Qualitätsmodell einer wirksamen Frühpädagogik“. Die Erzieherinnen aus beiden Einrichtungen wurden an das Qualitätsmodell herangeführt, welches  auf aktuellen Forschungsergebnissen basiert. Insbesondere wurden die Themen „Bildungsverständnis“ und „Entwicklungsbegleitung“ diskutiert. Weiterhin wurde das Verhalten einer „guten“ pädagogischen Fachkraft besprochen.

Die Erzieherinnen, die stets neuen Herausforderungen gegenüber stehen, konnten an diesem Tag viele neue Erkenntnisse sammeln, die natürlich auch zu der Qualitätssicherung in den Einrichtungen beitragen. Die nächste Veranstaltung dieser Art ist bereits in Planung und wird im Mai stattfinden.


Annahme von Baum- und Strauchschnitt

Auf dem städtischen Bauhofgelände "Auf dem Rügge" in Bad Wünnenberg (vor der Kläranlage) ist auch in diesem Frühjahr die Annahmestelle für Baum- und Strauchschnitt zusätzlich zu den regelmäßigen Öffnungszeiten (donnerstags von 16-18 Uhr) geöffnet. Grünschnitt aus dem Stadtgebiet Bad Wünnenberg kann dort in "gartenüblichen" Mengen (PKW-Anhänger) am Samstag, 7. April 2018, sowie am drauffolgenden Samstag, 14. April 2018, von jeweils 9 bis 12 Uhr kostenlos abgegeben werden:

Andere Gartenabfälle wie Gras, Laub usw. werden nicht angenommen. Diese gehören auf den Kompost oder in die Biotonne. Größere Mengen von Grünabfällen können am Kompostwerk des Entsorgungszentrums "Alte Schanze" in Paderborn-Elsen abgegeben werden.


Bad Wünnenberg:

Etwas für die eigene Gesundheit tun, etwas neues kennenlernen, fit und erholt in den Frühling starten – und das vor der eigenen Haustür in Bad Wünnenberg. Das moderne Kneipp-Angebot, welches auf den Namen „Rendezvous mit Kneipp“ hört, geht in die zweite Runde.
Auch in diesem Jahr bietet Ihnen die Bad Wünnenberg Touristik GmbH in Zusammenarbeit mit den Kneipp-Expertinnen Alexa Schulte (u.a. Physiotherapeutin und Ernährungsberaterin) und Sandra Kottkamp (u.a. Sportwissenschaftlerin und Nordic-Walking-Ausbilderin) mit den Halb- und Ganztagesangeboten spannende und lehrreiche Einblicke in die Gesundheitstheorie des Pfarrer Kneipp. Anders als viele denken geht es bei Kneipp eben nicht nur um Wassertreten. Unter der Berücksichtigung der fünf kneipp’schen Säulen  Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilkräuter und Balance setzen sich die Angebote aus verschiedenen Faktoren zusammen. Jeweils eine der fünf Säulen wird thematisch in den Mittelpunkt gestellt. Die Angebote vermitteln mit interessanten Aha-Effekten Möglichkeiten und Übungen, die die eigene Gesundheit fördern. Diese lassen sich einfach und ohne teure Hilfsmittel in den Alltag integrieren. Beim Angebot zum Thema „Balance“ werden zum Beispiel moderne Entspannungs- und Achtsamkeits-Techniken wie die „Tiger Moves Gesundheitsform“ vorgestellt. Ein leckeres Mittagessen stärkt Sie für die Übungen. 
Den Start macht am Freitag, den 27. April 2018 das Angebot zum Thema „Ernährung und Kräuter“. Von 15 – 19 Uhr begleiten Sie Alexa Schulte auf einer kleinen Wanderung durch das Naturerlebnis Aatal. Es werden heimische Kräuter gesammelt, die anschließend gemeinsam zu kleinen Leckerbissen verarbeitet werden. Wussten Sie, dass man Brennnesseln nicht nur essen kann, sondern das sie auch gut schmecken?!
Weitere Informationen und die Termine 2018 erhalten Sie bei der Bad Wünnenberg Touristik GmbH im Spanckenhof, Leiberger Str. 10, 33181 Bad Wünnenberg, Tel: 02953/99880 oder im Internet unter www.bad-wuennenberg-touristik.de


Vergabe von Baugrundstücken
Die neuen Vergaberichtlinien für städtische Wohnbaugrundstücke sind ab sofort auf der städtischen Homepage www.bad-wuennenberg.de einsehbar. Der Stadtrat hatte den Leitfaden, der ein transparentes und einheitliches Vergabeverfahren von Grundstücken sicherstellen soll, beschlossen.
Für geplante Baugebiete führt die Stadtverwaltung eine allgemeine Interessentenliste. Bauwillige haben die Möglichkeit sich unverbindlich und kostenfrei in diese Liste eintragen zu lassen (Kontakt, Tel.: 02953 / 709 23, E-Mail: martin.finger@bad-wuennenberg.de). Sobald die Vergabe der Baugrundstücke ansteht, werden alle in der Liste geführten Personen durch Zusendung eines einheitlichen Bewerbungsbogens informiert. So erhalten alle Interessenten die Gelegenheit, sich um die angebotenen Baugrundstücke zu bewerben. Für die Vergabe der Bauplätze in den einzelnen Baugebieten wird anhand verschiedener Kriterien eine Rangfolge erstellt. Mehr zu den Kriterien etc. erfahren Sie in den Vergaberichtlinien, die auf www.bad-wuennenberg.de. hinterlegt sind.

Keine Kommentare: