Mittwoch, 18. Juni 2014

Schwerer Arbeitsunfall mit Motorflex


Ein 37-jähriger Arbeiter hat am Dienstag bei einem Arbeitsunfall an der Otto-Lilienthal-Straße schwere Verletzungen erlitten. Der Mann war gegen 14.10 Uhr mit Flexarbeiten an einer Betonmauer beschäftigt. Aus unbekannter Ursache schlug das laufende Arbeitsgerät gegen den Kopf des Arbeiters. Er zog sich schwerste Gesichtsverletzungen zu. Arbeitskollegen leisteten Erste Hilfe und alarmierten den Notarzt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte in ein Krankenhaus nach Bielefeld geflogen. Laut Notarzt besteht keine Lebensgefahr.

Keine Kommentare: