Freitag, 10. Oktober 2014

Radfahrerin rutscht auf nasser Fahrbahn weg ...

... und verletzt sich schwer

Bad Wünnenberg (ots) - (uk) Eine Radfahrerin hat am Donnerstagnachmittag bei einem Alleinunfall in der Nähe von Haaren schwere Verletzungen erlitten, nachdem sie auf der nassen und laubbedeckten Fahrbahn weggerutscht war. Die 64-Jährige Frau war zusammen mit ihrem Ehemann, der ebenfalls Rad fuhr, auf dem kombinierten Geh- und Radweg linksseitig der Helmerner Straße aus Richtung Helmern kommend unterwegs. Gegen 16.15 Uhr hatten beide Radfahrer die Einmündung Via Regia passiert, als die Frau während eines Regenschauers beim Abbremsen auf der durch nasses Laub rutschigen Fahrbahn die Kontrolle über ihr Rad verlor und zu Boden stürzte.
Auch ihr Ehemann (67) war fast zeitgleich ins Rutschen geraten und zu Boden gefallen. Während er gänzlich unverletzt blieb, zog sich die Frau, die keinen Helm getragen hatte, schwere Kopfverletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Keine Kommentare: