Montag, 23. April 2018

Tödlicher Auffahrunfall auf A33:

Bielefelder Lkw-Fahrer stirbt bei Zusammenstoß

Borchen. Auf der Autobahn 33 ist es innerhalb weniger Stunden zu einem weiteren schweren Unfall gekommen. Dabei wurde ein 33-jähriger Lkw-Fahrer aus Bielefeld tödlich verletzt.




Nach ersten Informationen ist ein Lkw in Fahrtrichtung Osnabrück zwischen den Abfahrten Borchen-Etteln und Borchen in einem Stauende auf einen weiteren Lkw gefahren. Durch den Aufprall schob sich dieser Lkw in einen weiteren und in ein Pkw. Der 33-jährige Bielefelder Lkw-Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und getötet.

Der Fahrer des zweiten Lkw aus Gotha erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen transportierte ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus. Alle anderen Fahrer blieben unverletzt.

Die Autobahn ist aktuell gesperrt. Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort. Autofahrer können ab der Anschlussstelle Büren auf der A44 über die L776 und B1 bis Paderborn-Zentrum der Unfallstelle ausweisen.

Quelle: NW Lokalportal 23.4.2018

Keine Kommentare: