Sonntag, 18. November 2018

Vorhang auf für "Silkship" und "Talin"

Für die Besucher dieser ersten Veranstaltung mit vollbesetztem Saal war es ein Erlebnis. Wer nicht teilhaben konnte hier einige Bilder

Fördervereinvorsitzender Burghard Salmen li. Durch die Veranstaltung führte Franz Josef Kaup re.  


Silkship singt. Und zwar mit Leidenschaft. Eckhard Wiemann sorgt am Piano für den richtigen Groove, egal ob die drei Damen Dörte Stippich, Lydia Meier und Sophia Meier bekannte Swing- oder Jazznummern, Popmusik oder auch bissige Eigenkompositionen präsentieren oder sich eingehender mit ihrem Publikum befassen.


Mit Stücken von Stephan Kevekordes die St. Vitus Singers


Talin ist verwurzelt im schaurig-schönen Wuppertal und sehnt sich danach, seine neuen und alten Ideen auf die Bühne zu bringen.
Eigen(artig)e Lieder, abwechslungsreich aber unverkennbar, kreativ unterwegs in Sachen Alternative-Kraut-Rock-Blues-Reggae-Folk, herz- und handgemacht – Talin regt zum Zuhören an, manchmal auch zum Tanzen.






Fotos: (C) Reinhold Uhl

Keine Kommentare: