Samstag, 15. Februar 2020

Fahrt zur "Creativa" nach Dortmund

Die KFD Haaren fährt
am Mittwoch 18. März  2020
 zur "Creativa" nach Dortmund

Abfahrt 8:20 Uhr ab Dr. Rickenstr. in Haaren

https://www.messe-creativa.de/startseite/

Freitag, 14. Februar 2020

Haus Nr. 41 /219 abgerissen

Wieder ein Haus abgerissen, Pottlinners oder Pottleute genannt. Anfang 1800 gehörte es mit der Nr. 41 einem Hermann Günter. Danach seinem Sohn Johann, 1847 brannte es total ab. Das Anwesen kaufte dann sein Nachbar Isaak Hesse, Später gehörte es dann einem Sebastian Schallenkamp, dann dessen Sohn Wilhelm, bei dem es dann 1924 abgebrannt ist. Er hat es aber nicht mehr aufgebaut sondern als Ruine verlassen. Die Nr.41 wurde dann 1936 einem anderen Neubau vergeben : Mönnikes August.


Erst 1952 erwarb Josef Künsting bekannt als "Soppen Josef" für sich und seine Frau dieses Grundstück und baute dort neu. Er erhielt die neue Nr. 219. Seine Frau Maria geb. Lötfering verstarb 2017. Das Anwesen wurde verkauft an Bauunternehmer Lötfering, der dort jetzt ein Seniorenheim bauen will. Dazu wird noch die Sparkasse abgerissen werden müssen.

Mittwoch, 12. Februar 2020

Rückblick des Löschzug Haaren auf 2019

Kameraden des LZ Haaren blicken auf ein spannendes Einsatzjahr zurück
Die Kameradinnen und Kameraden des Löschzugs Haaren der freiwilligen Feuerwehr Bad Wünnenberg blicken auf eines der einsatzreichsten Jahre zurück. 124 Einsätze wurden durch die Kameraden bewältigt nur geringfügig weniger als im Rekordjahr 2018 (133 Einsätze). Eine ähnliche Tendenz zeigt sich in den Einsatzstunden: Gegenüber dem Vorjahr wurden ca. 100 Stunden weniger geleistet. Hinzu kommen Aus- und Weiterbildung, die Betreuung der Jugendfeuerwehr, sowie Übungen und Dienstabende.
Da die Wetterlage immer extremer wird, standen auch 2019 wieder einige Einsätze aufgrund von Witterungsbedingungen an. Neben Sturmeinsätzen zu Beginn des Jahres, bleibt vor allem der Waldbrand zwischen Bleiwäsche und Madfeld in Erinnerung. Hier brannten im Juli ca. 27.000 qm² Wald. Da die Einsatzstelle an einem Hang lag und sich das Feuer schnell ausbreitete konnte nur mit einem massiven Löschangriff das Feuer nach einigen Stunden unter Kontrolle gebracht werden. Immer wieder flammten kleine Glutnester den Waldboden an. Erst nach mehr als 24 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und „Feuer aus!“ gemeldet werden. Insgesamt waren mehr als 400 Einsatzkräfte aller Rettungsorganisationen in mehreren Schichten vor Ort. Unterstützt wurde man auch durch zahlreiche Mitarbeiter des Forstbetriebes.
Grundsätzlich zeigte sich 2019 jedoch die wiederkehrende Verteilung für die Haarener Kameraden. Aufgrund der Autobahnabschnitte auf den Autobahnen 33 und 44, die durch das Einsatzgebiet verlaufen, ist die Zahl der Hilfeleistungen doppelt so hoch, wie die Zahl der Brandeinsätze. Etwa 35 Prozent aller Einsätze wurden auf den Autobahnen geleistet.
Auf der Mitgliederversammlung am 11. Januar fand eine Anhörung der Kameraden zum stellvertretenden Löschzugführer statt. Der Leiter der Feuerwehr Martin Liebing führte diese Anhörung durch. Robin Henke, welcher bisher als Jugendwart tätig war, übernimmt das Amt von Christopher Klute für die nächsten sechs Jahre. Für Henke wurde Marcel Feckler als neuer Jugendwart von der Versammlung gewählt. Da dieser bisher stellvertretender Jugendwart war, musste auch dieser Posten neu besetzt werden. Hier entschieden sich die Kameraden für Marius Prior.
An diesem Abend konnten zusätzlich noch einige Kameraden befördert werden. Niklas Feckler wurde nach seiner Übernahme aus der Jugendfeuerwehr zum Feuerwehrmann befördert. Pia Kolsch und Theresa Kaup wurden zu Feuerwehrfrauen befördert. Sie waren zuvor nicht in der Jugendfeuerwehr tätig und sind direkt in die aktive Wehr eingestiegen. Weiter konnten Fabian Kaup und Lauritz Offeln zu Oberfeuerwehrmännern befördert werden.
Da die Werbung neuer volljähriger Mitglieder schwer ist, liegt auch immer ein hoher Fokus auf der Jugendarbeit. Die Jugendfeuerwehr des Löschzugs ist seit Jahren gut aufgestellt. Konstant hohe Mitgliederzahlen sorgen Jahr für Jahr für gut ausgebildeten Nachwuchs. Im wöchentlichen Rhythmus finden Dienstabende statt, an denen neben feuerwehrtechnischen Themen auch immer wieder andere Aktivitäten durchgeführt werden. Hinzu kommen gemeinsame Aktionen wie Zeltlager, Nachtwanderungen oder 24-h-Dienste. Zu all dem kann die aktive Wehr immer auf Unterstützung der Jugendfeuerwehr bauen, wenn größere Ereignisse anstehen.

v.l. Fabian Kaup, Robin Henke, Pia Kolsch, Marcel Feckler, Theresa Kaup, Lauritz Offeln, Marius Prior, Niklas Feckler, Löschzugführer Jörg Stratmann

Montag, 10. Februar 2020

Weltgebetstag mit der KfD

am Freitag, den 6.3.2020 findet der Weltgebetstag um 18 Uhr in der Kirche statt. Zusammen mit den evangelischen Mitchristen wird der Wortgottesdienst gestaltet.

Autofahrer fährt trotz Sperrung in den Haarer Wald

... und verunfallt

Wegen umgestürzter Bäume durch den Orkan „Sabine“ ist der Haarener Wald seit Sonntagabend voll gesperrt. Ein Autofahrer ignorierte die Sperrung und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in das Waldgebiet, wo dieser mit einem Baum kollidierte.

Gegen 5.49 Uhr ging der Notruf bei der Paderborner Polizei ein. Die Feuerwehr Büren rückte an, um die Bäume zu beseitigen, damit ein Abschleppwagen den verunfallten VW-Polo überhaupt bergen konnte.
Die genauen Hintergründe sind aktuell noch Gegenstand von Ermittlungen. So soll es in den Morgenstunden das Gerücht gegeben haben, dass der Haarener Wald wieder frei ist. Marc Heinemann, Pressesprecher der Paderborner Polizei, appellierte aber an die Autofahrer, Sperrungen ernst zu nehmen.



Die Feuerwehr musste die Straße freiräumen, damit das Fahrzeug von einem Abschleppdienst geborgen werden konnte. Foto: Feuerwehr Büren

Der 28-jährige Fahrer zog sich bei dem Unfall Verletzungen an der Hand zu, weil der Airbag des Fahrzeuges aufging. Sollte sich herausstellen, dass der Fahrer die Absperrung ignoriert hat, könnte die Versicherung die Schadensübernahme mit Verweis auf grobe Fahrlässigkeit ablehnen. Dies hängt entscheidend vom Vertragsverhältnis mit der Versicherung ab.
Der Verunfallte VW Polo. Der Fahrer wurde durch die Auslösung des Airbags an der Hand verletzt.
Der Staatsforst ist nun dort mit dem Aufräumen beschäftigt. Die Straße ist weiterhin voll gesperrt.

Quelle NR 10.2.2020

Sonntag, 9. Februar 2020

Landjuden in Haaren und im Altenautal

Das KreisMuseum Wewelsburg seigt seit 6.2 2020 bis zum 30.3.2020 die Sonderaustellung "Landjuden in Haaren und im Altenautal", die sich zusammensetzt aus der damaligen Ausstellunng 2006 im Dorfgemeinschaftshaus  Haaren "Landjuden in Haaren" und aus der Ausstellung im November 2018 im Kreishaus Paderborn  "Die Landjuden im Altenautal" des Heimatverein Atteln e.V.

Seit dem 17. Jahrhundert lassen sich Landjuden in Haaren nachweisen. 1856 wurde die jüdische Kultusgemeinde in Haaren durch diejüdischen Einwohner der Altenaudörfer Atteln, Etteln und Husen zu einem größeren Synagogenbezirk erweitert.

Für die Einwohner aus dem Altenautal bedeutete das lange, beschwerliche Wege zur Synagoge. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zogen viele jüdische Landbewohner in die Städte, so auch aus Haaren und Atteln. Die verbleibenden Familien gliederten sich weitgehend erfolgreich in die ländliche Dorfgemeinschaft ein.

Durch die Nationalsozialisten wurden die jüdischen Familien seit 1933 aus ihren Dörfern vertrieben, in Ghettos und Konzentrationslager deportiert und ermordet. Nur wenige überlebten den Holocaust. Die Ausstellung „Landjuden in Haaren und im Altenautal" erinnert an die Schicksale jüdischer Familien aus Haaren und Atteln im Altenautal.

Jost Wedekin, ehemaliger Leiter der Hauptschule Atteln-Haaren, veröffentlichte bereits 2006 seine Forschungen in einer Ausstellung zu jüdischen Familien aus Haaren. Unterstützt wurde er von Alfred Voßmann und Reinhold Uhl vom Heimat- und Verkehrsverein Haaren.

2018 erarbeitete Jost Wedekin zusammen mit der Historikerin Gerda Mörchen eine weitere Ausstellung zu den Familien Wittgenstein und Rosenberg aus Atteln. Das Kreismuseum zeigt nun beide Ausstellungen zusammen, um 75 Jahre nach Kriegsende an das jüdische Leben im Paderborner Land zu erinnern.

Eröffnung und Begrüßung, Landrat Manfred Müller

Einführung zur Ausstellung "Altenautal, Historikerin Gerda Mörchen

Initiator der Ausstellungen Jost Wedekin, Paderborn

Einladung zum Rundgang, Museumsleiterin Kirsten John-Stucke

Ein Vorgeschmack
Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Tel.: 029557622-0
Fax: 02955 7622-22
info@wewelsburg.de
wewelsburg.de

Öffnungszeiten:
Di - Fr: 10-17 Uhr
Sa, So u. Feiertage: 10 -18 Uhr
Letzter Einlass: 30 Minuten
vor Schließung!
Montags, Heiligabend,
1. Weihnachtstag, Silvester
und Neujahr geschlossen.

(C) Fotos: R. Uhl
Text: Kreismuseum, J. Wedekin

Montag, 3. Februar 2020

Fitnesstag in Haaren

Am Samstag den 29.02.2020 lädt der SV Rot Weiss Haaren alle Sportinteressierten zum Fitnesstag  in die Sporthalle ein. Das regelmäßige Sportangebot des Vereins wird an diesem Samstag in Form von zeitlich verkürzten Schnuppertrainings präsentiert. Das Programm enthält: 14.00 Uhr Badminton, 15.00 Uhr FrauenFitness light, 15.45 Uhr Body Pump, 16.15 Step Aerobic, 17.00 Uhr MännerFitness, 17.45 Uhr Basketball, 18.15 Uhr Rückengymnastik, 19.00 Uhr Yoga. Details zu den Angeboten können unter www.rot-weiss-haaren.de nachgelesen werden. Für Getränke & Snacks ist gesorgt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Samstag, 1. Februar 2020

Karneval mit der KfD

 Karneval für Alle
am Sonntag, den 16.2.20
Einlass 14 Uhr, Beginn 14.30 Uhr

Weiberfastnacht
Donnerstag, den 20.2.2020 Einlass 16.30 Uhr, Beginn 17 Uhr

Kartenvorverkauf ab 3.2.20 bei den Mitarbeiterinnen der kfd und bei Nahkauf in Haaren (zum Nichtmitgliederpreis)
Preise:
Sonntag: Mitglieder 8 Euro
               Nichtmitglieder: 11 Euro
Donnerstag: Mitglieder: 6 Euro
                     Nichtmitglieder : 9 Euro
Am Tag der Veranstaltung gelten folgende Preise: Sonntag: für jeden 13 Euro und am Donnerstag: 11 Euro

Termine Februar

Sa    01.02.     Meinolfus Chor, Mitgliedervers.
So.    02.02.    KfD. Jahreshauptversammlung
Mo.    03.02.   Bücherbus
Sa.    08.02.    Tambourcorps. Generalversammlung
So.    16.02.    KfD, Karneval für alle
Mo.    17.02.   Bücherbus
Do.    20.02    KfD. Karneval für Frauen
Sa.    22.02.    Tambourcorps. Karneval
Mo.   24.02    Teilnahme des Jugentreffs am Rosenmontagszug in Fbg.
Sa.    29,02.    Fitnesstag mit Rot-Weiss

Freitag, 31. Januar 2020

Rückblick auf den Januar

Zu folgende Terminen im Januar konnte keine erweiterte Information bereitgestellt werden, da sie seitens der Veranstalter fehlte. Wir bitten dies zu entschuldigen.

So.    05.01.    Kath Kirchengem Sternsingeraussendung
Mi.    08.01.    KfD. Frückstück für alle
Sa.    11.01.    Feuerwehr, Jahresversammlung  Bericht dazu
Sa    11.01.    Landfrauen, Neujahrs Kaffeetrinken
So.    19.01.    Tennisclub, Winterwanderung
Mi.    22.01.    KfD. Tauferneuerungsgottesdienst
Mi.    29.01.    DRK, Blutspenden

AfD zeigt "Bündnis gegen Rechts" an

Reaktion auf Graffiti am Gasthof Erftemeier


https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Paderborn/4115685-Partei-wirft-Organisation-unter-anderem-Anstiftung-zur-Sachbeschaedigung-vor-AfD-zeigt-Buendnis-gegen-Rechts-an?fbclid=IwAR0UbzJq0O_ageH31z4rcqmnV5eHQ_7h6GDlgBJ10s1P_uk9NZKrwm4nTzk

Mittwoch, 29. Januar 2020

Mitgliederversammlung der kfd

am Sonntag, den 2.2.2020

Wir beginnen mit einem Wortgottesdienst in der Kirche anschließend erfolgt die Versammlung mit Kaffee und Kuchen. Tätigkeitsbericht, Satzungsänderung und ein Vortrag von Frau Eschenbüscher zum Thema: "Die natürliche Körperpflege" sind einige Programmpunkte.

Mittwoch, 22. Januar 2020

Rosenmontag in Fürstenberg

Wir möchten gerne an unsere Mitmachaktion erinnern:
Rosenmontag in Fürstenberg .
Die Kinder- und Jugendtreffs sind dabei. 
Wir laden zum Mitmachen ein: Für Kinder ab 6Jahren.

Die Offene Jugendarbeit Bad Wünnenberg beteiligt sich mit einer Fußgruppe beim diesjährigen Rosenmontagsumzug am 24.02 2020 in Fürstenberg.

 Treffpunkt: um 12:30 im Fürstenberger Kinder und Jugendtreff

 Darüber freuen sich viele Kinder und Jugendliche, denn die Teilnahme am Rosenmontagsunmzug macht einfach Spaß und ist immer ein tolles Highlight.
Unser Motto lautet "Der Jugendtreff rockt 2.0". Wir freuen uns über viele coole Rocker! Anmeldungen sind ab jetzt möglich.

Gerne können uns auch Nichtbesucher begleiten. Je mehr wir sind, umso schöner und bunter wird das Ganze.

Wir benötigen bei minderjährigen Teilnehmern die Unterschrift der Eltern. Die
Anmeldungen und weitere Infos bekommt ihr in den in den Jugendtreffs:
Bleiwäsche, Freitags 18 bis 20Uhr, (Dachgeschoss des Kath.Pfarhheims).

Fürstenberg: Donnerstags, 16 bis 18Uhr (Dachgeschoss des Kath.Pfarrheims).

Bad Wünnenberg: Donnerstags, 16 bis 18Uhr (In den Kellerräumen des Kath.Pfarrheims).

Helmern: Freitags 17 bis 19Uhr. (im Dachgeschoß über dem Kindergarten, Hintereingang).

Leiberg: Freitags, 17 bis 19Uhr (ehemalige Grundschule, untèr dem Dach).

Haaren: Freitags, 17 bis 19Uhr (alter Schlecker).

Bei Fragen ist das Team unter Kiju-badwuennenberg@gmx.net erreichbar.

Dienstag, 21. Januar 2020

Haaren goes Osterlauf 2020

Lauftreff für Anfänger
Wir trainieren ab dem 28.1.2020 gemeinsam für den Osterlauf 2020 und machen euch fit für die 5km.
Wir freuen uns auf euch
Sandra Franke und Tanja Pauli
 
[Plakat]

Vorbeikommen, mitmachen  fit werden
Treffpunkt Ecke Windmühlenweg / Via Regia

Graffiti vor AfD-Treffen in Haaren

 Staatsschutz ermittelt

In der Haarener Gaststätte Erftemeier findet der Neujahrsempfang der Paderborner AfD unter Polizeischutz statt

Bad Wünnenberg-Haaren. Im Gasthof Erftemeier in Haaren sind Gäste immer willkommen. Das betont Wirtin Marlies Erftemeier. Daher sagte sie auch ohne Bedenken zu, als die Paderborner AfD anfragte, um ihren Neujahrsempfang im Saal zu veranstalten. Im Nachhinein hat ihr das aber viel Ärger eingebracht. Allerdings sorgten nicht die gut 50 AfD-Mitglieder für Probleme, sondern Gegner der rechtspopulistischen Partei.

Es war schon durchgesickert, dass sich die AfD am Freitagabend in Haaren treffen würde. Denn in der Nacht zu Freitag sprühten Unbekannte einen zwei Meter langen Schriftzug an die Hauswand der Gaststätte. In knallroten Buchstaben stand dort: „Wir kriegen euch alle. Nazitreffen verhindern." Erftemeier erstattete Anzeige bei der Polizei.

„Wir kriegen euch alle. Nazitreffen verhindern."




„Die Kripo war da und auch der Staatsschutz, der ermittelt nun", sagt Marlies Erftemeier, die den Schriftzug schnell übermalen ließ. Sie ist schon ein Stück weit erschrocken, dass so etwas passiert sei. Einen anonymen Anruf habe sie auch bekommen.

„Mit der Partei habe ich doch nichts zu tun. Das sind für mich ganz einfach Gäste, die bei mir im Saal zum Grünkohlessen kommen wollen. Und so habe ich sie auch empfangen",versichert die 56-Jährige, die seit über 30 Jahren die Kneipe betreibt. Einige Bürger hätten sich auch beim Ortsvorsteher beschwert, dass sie die AfD in ihren Saal lasse. „Da bin ich schon enttäuscht, dass die nicht direkt mit mir reden", so Erftemeier.

Während des AfD-Treffens ist aber nichts passiert. „Weil es diesen Schriftzug mit politischem Hintergrund gab, waren Polizeibeamte rund um die Veranstaltung vor Ort", bestätigte Pressesprecher Günther Hansjürgens den Polizeischutz.

Quelle: NW 21.1.2020 https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/bad_wuennenberg/22671659_Graffiti-vor-AfD-Treffen-in-Haaren-Staatsschutz-ermittelt.html 
Foto: Julia Stratmann

Montag, 20. Januar 2020

Neuwahlen beim „Sintfeld-Echo“ Haaren

Veränderungen im Vorstandsteam
Bad Wünnenberg - Haaren. Der Musikverein "Sintfeld-Echo" versammelte sich am Freitag, 3. Januar, um 20 Uhr im Gasthof Fischereck in Haaren zur Jahreshauptversammlung. Zu diesem Anlass konnte der Vorsitzende Ralph Schmolke 63 aktive und passive Mitglieder begrüßen. Neben den Jahrestätigkeits- und Kassenberichten aus 2019 standen auch Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung.



Ralph Schmolke wurde als erster Vorsitzender wiedergewählt, ebenso wie Stefan Schmidt als Schriftführer und Helmut Vonnahme als Kassierer. Auch Kassenprüfer Michael Wächter und Dr. Ludger Kappius wurden erneut in ihren Ämtern bestätigt. Die langjährigen Vorstandsmitglieder Ansgar Künsting, Marijana Elsner, Raphael Stümpel sowie Alex Schmidt stellten sich allerdings nicht mehr zur Wahl. Als ihre Nachfolger wählte die Versammlung Thorsten Vonnahme als stellvertretenden Vorsitzenden, Nikola Lötfering als Notenwartin, Anke Garrell als Jugendwartin und Saskia Klute als stellvertretende Kassiererin.
Ralph Schmolke bedankte sich bei den ausgeschiedenen Mitgliedern für ihre langjährige Tätigkeit und wünschte den „Neuen“ im Team viel Spaß und Erfolg. Weiterhin wurden in der Versammlung die anstehende Termine für 2020 bekannt gegeben, wie zum Beispiel das Jahreskonzert am Samstag, 28. März, in der Haarener Schützenhalle. Um die Ausbildung neuer Mitglieder auch im neuen Jahr fortzuführen, verwies der Vorsitzende zum Abschluss der Versammlung auf das Angebot, sich bei Interesse an den Vorstand zu wenden. 

Freitag, 17. Januar 2020

Landjuden in Haaren und im Altenautal

Eine Zusammenfassung der Austellungen  "Landjuden in Haaren" von 2006 und die "Landjuden im Altenautal" von 2018 im Kreishaus von Jost Wedekin, wird vom
 6.2.2020 bis 30.3.2020
im Sonderausstellungsraum des Kreismuseum Wewelsburg gezeigt.
Die Eröffnung findet am 6.2.2020 um 16 Uhr statt

Mittwoch, 15. Januar 2020

Jahreshauptversammlung Schützenverein

Der Vorstand des Schützenverein Haaren 1717 e.V. lädt  seine Mitglieder
am 25.01.2020
um 19.30 Uhr
in den großen Saal des Obergeschosses der Schützenhalle zur Jahreshauptversammlung ein.

Neun Autos brennen auf Pendlerparkplatz

Bad Wünnenberg (ots) - (mb) Der Motorbrand eines BMW hat am Mittwoch auf dem
Pendlerparkplatz an der Graf-Zeppelin-Straße in Haaren eine Kettenreaktion
verursacht. Das Feuer griff auf acht weitere Fahrzeuge über, die teilweise
komplett ausbrannten.

Quelle: FW Bad Wünnenberg

Gegen 09.10 Uhr fuhr eine 51-jährige BMW-Fahrerin auf den Pendlerparkplatz an
der L754. Sie hielt auf dem Parkplatz zwischen den beiden Parkreihen, um eine
Kollegin aufzunehmen. Plötzlich drang Rauch aus dem Motorraum ihres X5. Die
Frauen stiegen aus und alarmierten die Feuerwehr. Das Auto stand schnell im
Vollbrand. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, griffen die Flammen auf acht
weitere geparkte Pkw über. An fünf Autos entstand Totalschaden, darunter der
auslösende BMW X5. Vier weitere Wagen wurden leichter beschädigt und blieben
fahrtüchtig. Der Gesamtschaden wird auf etwa 120.000 Euro geschätzt. Die Polizei
geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Die Graf-Zeppelin-Straße
war wegen des Feuerwehreinsatzes zeitweise voll gesperrt. Gegen 12.00 Uhr war
der Einsatz beendet und alle zerstörten Fahrzeuge abgeschleppt.

Montag, 13. Januar 2020

Kein Aufwand (mit der Tuba)

Andreas Martin Hofmeir - Urgestein und einfühlsamer Musiker
von C. Zaragoza
Haaren - (CZ) Der „Haarener Kulturbühne" ist ein weiteres Mal gelungen, einen ebenso humorvollen wie hochkarätigen Künstler für ein Engagement in Haaren zu gewinnen: Echo-Preisträger Andreas Martin Hofmeier, Kabarettist und Professor für Tuba am Mozarteum in Salzburg, gab sich locker, geradezu hemdsärmelig.
Gleich zu Beginn des Programms wird klar: Das leicht Schludrige der Erscheinung steht im klaren Widerspruch zur Einfühlsamkeit der musikalischen Darbietung und gehört zur Dramaturgie des Abends. Andreas Hofmeir spielt die Tuba, als wäre es ein Soloinstrument für Romantiker. Sein Mitstreiter Pianist Tim Allhoff (ebenfalls Echo-Preisträger) versteht es, die scheinbar zufälligen hintersinnigen Postulate mit Mimik, Gestik und am Klavier musikalisch zu pointieren.


Es macht große Freude, diesen beiden Künstlern zuzuschauen und zuzuhören. Die Tuba, so Hofmeir, sei ein Instrument für Faule - man habe keinen Aufwand damit. Im Orchester müsse der Tubist gelegentlich im Sitzen kurze
Passagen spielen. Verglichen mit der andauernden Arbeit, die die Geiger hätten, sei der Tubist praktisch überbezahlt!
Die Tuba, erst 1835 entwickelt, sei die Vollendung der Blasinstrumente, schwärmt Hofmeier und lässt das Publikum an seiner TubistenKabarettisten-Werdung teilhaben:
Er liest Passagen aus seinem autobiografischen Buch KEIN AUFWAND vor. Wie zur Zier werden musikalische Kostproben eingeflochten.
Neben den klassischen Stücken und der Interpretation von bekannten Pop- und Jazzstücken konzentriert er sich auf brasilianische Liebeslieder.
Die folgten alle dem selben Erzählmuster, so Hofmeir, weswegen man mit der Darbietung und Erläuterung auch keinen Aufwand habe.




Den Beweis bleibt er schuldig.
Denn: Er bringt mitTelemanns Flötenphantasie seiner Tuba regelrecht die Flötentöne bei. Entlockt
dem Instrument Klänge, als sei es eine Klarinette oder ein Saxophon.
Und das ist alles andere als etwas für Faule.
Das Auditorium im voll besetzte Dorfgemeinschaftshaus in Haaren dankt mit anhaltendem Applaus, mit Zurufen und begeistertem Gelächter. In der Pause drängt sich alles um den Künstler, der im Hopfengebiet der Holledau seine Jugend verbracht hat und zum bayrischen Urgestein geworden wäre, hätte ihn nicht die Ausbildung seines Ausnahme-Talents nach Berlin geführt. Moderator Franz-Josef Kaup hatte sichtlich seine Freude, Hofmeir und Allhoff den „Oskar" aus Haaren zu überreichen.





„Und es geht im nächsten Jahr weiter", verrät er noch. „Am 30.April stehen die Zeichen auf Blues und Pop!"

Quelle: Rundblick 1.2020

Samstag, 11. Januar 2020

Schnelles Internet kommt

Bad Wünnenberg (WB/han). Bad Wünnenberg bekommt ein schnelles Glasfasernetz. Wie die Stadt und das Unternehmen Deutsche Glasfaser (DG) am Dienstag mitgeteilt haben, haben sich 40 oder sogar mehr Prozent der Haushalte in den Ortsteilen Bleiwäsche, Fürstenberg, Haaren, Helmern und Leiberg sowie in der Kernstadt für einen Vertrag mit der DG entschieden.

Unter dieser Voraussetzung hatte das Unternehmen mit Sitz in Borken erklärt, den Ausbau übernehmen zu wollen. Die so genannte Nachfragebündelung ist am vergangenen Samstag zu Ende gegangen.

Verlegt wird die Glasfaser bis in die Gebäude (FTTH – Fiber to the Home). Damit spielt es für die teilnehmenden Haushalte künftig Rolle mehr, wie weit ein Haus vom jeweiligen Verteilerkasten entfernt liegt und wie lang damit das letzte Stück Leitung ist, das bisher noch aus Kupferkabel besteht.

Die Planungsphase der Tiefbauarbeiten ist nach Angaben der DG bereits gestartet. „Zunächst werden wir festlegen, wo der PoP, der Point of Presence, aufgestellt wird und wie der Tiefbau ablaufen soll, erläutert Projektleiter Bau Achim Hesse. Der Point of Presence ist die Hauptverteilstation des Netzes und eines der ersten sichtbaren Zeichen des Ausbaus.

Anschließend beginnt das Generalunternehmen mit dem Tiebau und legt vom Point of Presence aus die einzelnen Glasfasern bis in die Gebäude. Das Unternehmen hat zugesagt, alle Bürger, die einen Vertrag unterzeichnet haben, vorab über die einzelnen Schritte zu informieren und zu kontaktieren, damit Details zu ihren Hausanschlüssen geklärt werden können.

Bürgermeister Christoph Rüther freut sich, dass sich so viele Bürger für den Glasfaserausbau entschieden haben. Das Unternehmen Deutsche Glasfaser bietet Spätentschlossenen noch einen Vertrag zu den vergünstigten Konditionen an.

Die DG ist mit einem Infostand am Donnerstag, 19. Dezember, und Donnerstag, 9. Januar, jeweils von 15 bis 19 Uhr in der Schützenhalle Haaren und am Samstag, 11. Januar, 10 bis 15 Uhr am Rewe in der Kernstadt vor Ort.

Donnerstag, 9. Januar 2020

KLJB holt Bäume ab

Am Samstag 11.1.2020 ab 9:00 Uhr holt die KLJB wieder die Weihnachtsbäume ab. Bitte die Bäume gut sichtbar am Straßenrand ablegen. Für eine kleine Spende ist die KLJB sehr dankbar.

Sprechstunde zu Demenz

Heute im Caritas-Altenheim

Mittwoch, 1. Januar 2020

Termine Januar

Hier die Termine für Januar

Januar
Fr.    03.01.    Sintfeld Echo. Mitgliederversammlung
So.    05.01.    KfD. Theaterfahrt nach Thüle
So.    05.01.    Kath Kirchengem Sternsingeraussendung
Mo.    06.01.    Bücherbus
Mi.    08.01.    KfD. Frückstück für alle
Sa.    11.01.    Feuerwehr, Jahresversammlung
Sa    11.01.    Landfrauen, Neujahrs Kaffeetrinken
Sa    18.01.    KLJB. Tannenbaum Abholaktion !vorgezogen auf den 11.1.2020 !
So.    19.01.    Tennisclub, Winterwanderung
Mo.    20.01.    Bücherbus
Mi.    22.01.    KfD. Tauferneuerungsgottesdienst
Sa    25.01.    Schützenverein, Mitgliederversammlung
Mi.    29.01.    DRK, Blutspenden



KfD Haaren fährt zum Theater

Busfahrt nach Thüle zum Theater. Es wird " Wenn ein Papagei Zeuge wird" gespielt.
Sonntag, 5. Januar um 14 Uhr Abfahrt in Haaren ab Dr. Rickenstr.
Anmeldung bei Marlies Schmidt 02957-1236