Sonntag, 23. Juli 2017

Grußworte der Kaiserpaares in Haaren

Liebe Schützenbrüder, sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste aus nah und fern.

300 Jahre nach 1717 freuen wir uns, in diesem Jahr das Jubelfest des Schützenvereins Haaren als Kaiserpaar mit euch feiern zu dürfen. Die Arbeit vom Vorstand läuft seit langer Zeit dafür auf Hochtouren. Wir sind uns sicher, dass diese 2 Tage für alle unvergesslich werden.

Im Vorfeld wollen wir uns für die Vorbereitungen und Unterstützung zum Jubelfest beim Vorstand, Hofstaat, Freunden und der Familie bedanken.

Wir wollen und werden gemeinsam zwei wunderbare Tage mit euch erleben und laden hierzu alle Gäste aus nah und fern herzlichst ein, mit uns zu feiern.
Wir sehen uns am 5. und 6. August zum Umzug und danach zum Feiern in der Schützenhalle in Haaren.
Bis dann.

Euer Kaiserpaar
Melissa & Sebastian Schulte

Dienstag, 18. Juli 2017

Dance Girls auf der Landesgartenschau

Auf dem Bad Wünnenberg-Tag bei der Landesgartenschau war auch die Tanzgruppe des Haarener Sportvereins, die "Dance Girls" vertreten. Die 12 Tänzerinnen heizten dem Publikum so richtig ein und ernteten viel Beifall für ihre Darbietungen.


Im ersten Teil tanzten die "Dance Girls" ihre beiden Tänze im Bayern-Look zu Hulapalu und Rock mi und legten einen perfekten Schuhplattler aufs Parkett.



 Im zweiten Teil kam es zur Erstaufführung des neuen Showtanzes, dem "Fight Club Haaren" in Form eines getanzten Boxkampfes. Spätestens als die Mädels durchs Publikum liefen, um bei den Fans abzuklatschen, war das Eis gebrochen.



Leah Laven von der Stadt Bad Wünnenberg, Moderatorin des Bad Wünnenberg-Tages, lobte die Gruppe liebevoll als kleine "Rampensäue". Die "Dance Girls" haben auf jeden Fall ihr Showtanztalent unter Beweis gestellt.

Montag, 17. Juli 2017

Mittwoch, 12. Juli 2017

Einbruch in Gaststätte

Bad Wünnenberg (ots) - (mb) An der Fürstenberger Straße ist in der
Nacht zu Dienstag in eine Gaststätte eingebrochen worden. Der oder
die Täter hebelten die Eingangstür des Lokals auf. Im Gastraum wurde
ein Dartautomat aufgebrochen. Geld hatte sich nicht in dem Gerät
befunden. Bei dem Einbruch blieben die Täter ohne Beute.
Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt
die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

1. IKEK-Forum am Donnerstag, 13. Juli 2017

An alle Teilnehmer der Dorfwerkstätten im Rahmen des IKEK Bad Wünnenberg sowie
interessierte Bürgerinnen & Bürger, Vereine/Organisationen der 7 Ortschaften,

nach der erfolgreichen IKEK-Auftaktveranstaltung am 3. Mai 2017 sowie den sieben Ortsbegehungen und acht Dorfwerkstätten in drei Ortsteilgruppen (in Leiberg, Bad Wünnenberg und Haaren) laden wir Sie zum angekündigten 1. IKEK-Forum am Donnerstag, 13. Juli 2017 ab 18:30 Uhr in die Aula der Grundschule Haaren (Kirchweg 7, Haaren) ein.

Die über 80 Teilnehmer aus den Dorfwerkstätten sind insbesondere zu den Foren eingeladen, da diese die Stärken und Schwächen sowie die Besonderheiten, Leitbilder, Zukunftsaussichten und mögliche Handlungsfelder ihres Ortsteils herausgearbeitet haben. Erste Projektideen liegen auch schon auf dem Tisch, die aber beim 1. und 2. IKEK-Forum noch eine untergeordnete Rolle spielen.

Ablauf:
Neben einer Kurzvorstellung der sieben erstellten Dorfprofile stehen das Finden von Gemeinsamkeiten und die Feststellung von gesamtkommunalen Handlungsfeldern im Vordergrund. Die Veranstaltung ist auf zwei Stunden angesetzt. Beim 1. IKEK-Forum werden vorab auch die Ergebnisse der Auftakt-Befragung von dem begleitenden Planungsbüro vorgestellt.

Am Montag, 14. August 2017 findet dann in der Aula des Schulzentrums Fürstenberg ab 18.30 Uhr das 2. IKEK-Forum statt. Ziel dieses Forums ist es, mit den Bürgerinnen und Bürgern ein gesamtkommunales Leitbild aus den einzelnen Dorfergebnissen der Ortsteile abzustimmen, eine Entwicklungsstrategie mit entsprechenden Zielen in den dann festgelegten thematischen Handlungsfeldern zu erarbeiten und erste konkrete Projektideen für die Themenbereiche aufzustellen. Bis zum Herbst 2017 möchte die Stadt Bad Wünnenberg dieses förderfähige Konzept auf den Weg gebracht haben. Ab 2018 besteht dann voraussichtlich die Möglichkeit, Fördergelder im Rahmen des Konzeptes zu beantragen, soweit z. B. der Projektträger und die Co-Finanzierung geklärt sind.
Wir setzen bei den Foren dieser bürgernahen Konzepterstellung und zum Wohle unserer Dörfer weiterhin auf ihren persönlichen Einsatz, Ihre Ideen und Ihre Kreativität.

Kontakte bei Rückfragen:
Stadt Bad Wünnenberg, Daniel Watts, 02953 / 709 63, daniel.watts@bad-wuennenberg.de
Agentur Altrogge, Hans-Jürgen Altrogge, 05258 / 93 58 56 8, info@agentur-altrogge.de
planinvent, Dr. Frank Bröckling, 0251 / 48 400 18, info@planinvent.de

Montag, 3. Juli 2017

Schützenfest Montag in Haaren

Endlich wieder Sonnenschein

Die Jubilare 2017
 v.l. Oberst, Heinz Blume (50J), Johannes Ebbers (50J), Konrad Rüsing (60J), Alois Leifeld (50J), Josef Salmen (60J), Christoph Schäfers (25J), Meinolph Schäfers (50J), Hubert Schulte (60J), Reinhold Uhl (25J), Heinrich Simon (50J), Franz Lötfering (70J), Burkhard Hütter (25J), Bernhard Lötfering (50J), Michael Fromme (25J), Josef Stratmann (60J), Josef Schulte (50J), Gerhard Schinke (50J), Reinhold Stratmann (50J)
Veltins-Besuch mit übergroßem  gefüllten Bierglas

Landrat Müller überreicht zum Jubiläum 2017 die Ehrenplakette Kreis Paderborn


Bürgermeister Rüther ist nun auch Mitglied des Tambourcorps

Sonntag, 2. Juli 2017

Sonntag Schützenfestparade bei Regen








Sonntag Gefallenenehrung


Samstag mit dem Jubelhofstaat und Zapfenstreich


Jubiläumskönigspaar von 1992
Auch diesmal: Marsch im Regen
Königsoffz. Konrad Wischer, Agnes Wiedemeier, Brunhilde Lötfering, Margret Pauli, Irmgard und Ludger Schütte, Anneliese Wischer, Rita Uhl, Beate Klute, Hedwig Vossmann, Königsoffz. Alfred Vossmann, es fehlt Hofdame Angelika Künsting.
Schuss des Böllerschützen
Das Volk liegt zu Füßen

Mittwoch, 28. Juni 2017

Schützenfest Haaren


Samstag, 24. Juni 2017

Grußwort des Königspaares Marion und Tobias

Schön, dass ihr da seid.

Grußwort des Königspaares Marion und Tobias

Liebe Haarener, liebe Schützenbrüder, liebe Musikanten, verehrte Gäste.

Es ist wieder Schützenfestsaison im Paderborner Land! Es gibt wahrscheinlich wenig, was man den unzähligen Grußworten die man derzeit in den Zeitungen liest hinzufügen könnte. Doch auch wir wollen unseren Beitrag dazu leisten.

In Haaren steigt am kommenden Wochenende wieder das Fest des Jahres – unser Schützenfest 2017. Jeder begeisterte Schützenbruder stellt sich irgendwann mal die Frage: „Will ich einmal in meinem Leben Schützenkönig sein?“ So war es auch bei uns, als der Termin des Vogelschießens näher rückte. Tobias` Antwort darauf war eindeutig: „Ja, irgendwann will ich das mal machen!“ So war der gemeinsame Beschluss schnell gefasst: „Wenn, dann jetzt!“

Das Königsjahr 2017/2018 ist für uns deshalb so besonders, weil unsere (Schwieger-)Eltern Ludger und Irmgard Schütte in diesem Jahr ihr 25-jähriges Thronjubiläum feiern, sowie der Schützenverein Haaren sein 300-jähriges Bestehen. Es ist uns eine große Freude an der Seite des Jubelpaares zu feiern und eine ebenso große Ehre, den Schützenverein Haaren in seinem Jubiläumsjahr zu repräsentieren.

Unseren Dank möchten wir vorab dem Vorstand des Schützenvereins aussprechen, der uns während der Vorbereitungen mit Rat & Tat zur Seite stand – wo wir beide doch sonst unsere Schützenfeste gänzlich aus der Sicht eines Musikers vorbereiten.

Ganz besonders danken wir auch den Paaren unseres Hofstaates. Der erste gemeinsame Abend nach dem Vogelschießen sowie die zweiwöchige Vorbereitung mit Euch hat uns schon jetzt sehr viel Spaß gemacht! Weiterer Dank gilt unseren Familien, die uns während der Vorbereitungen im Alltag den Rücken frei gehalten haben.

Wir laden alle Besucher aus Nah und Fern, alle Haarener oder die, die  es noch werden wollen auf das herzlichste zu uns ein. Verlebt mit uns ein paar schöne Stunden im schönen Sintfeld-Dorf Haaren. Nutzt die Gelegenheit neue Kontakte zu knüpfen, alte Bekannte wieder zu treffen, Freundschaften zu vertiefen oder aber auch Unstimmigkeiten beizulegen. Allen die  kommen sagen wir: „Schön, dass ihr da seid.“


Euer Königspaar 2017/2018
Marion & Tobias Schütte

Donnerstag, 22. Juni 2017

Grußworte von Oberst Reinhard Dreker

Werte Schützenbrüder und Schützenschwestern,
verehrte Freunde und Gönner des Vereins,
liebe Haarenerinnen und Haarener,
der Schützenverein Haaren 1717 e.V. feiert in diesem Jahr das 300 jährige Bestehen seit seiner Gründung am 13. April 1717. Ein wahrlich nicht alltägliches Jubiläum. Anlass genug dieses Ereignis gebührend zu würdigen und zu feiern.
Ein Highlight dazu ist das Schützenfest. Das feiern wir am Wochenende von Samstag, den 01.Juli bis Montag, den 03.Juli.
Dazu laden wir herzlich ein. Drei entspannte Tage wollen wir in unserer Schützenhalle in bester Laune feiern und zum Spiel der Giershagener Musikkapelle tanzen.
Das Schützenvereine Zukunft haben, dessen bin ich mir sicher. Bei meinen Schützenfestbesuchen war klar zu erkennen, dass Alt und Jung miteinander können. Die Jugend ist wieder zahlreich vertreten und an den traditionellen Zeremonien des Schützenfestes interessiert. Selbst das „Unentbehrlichste“ das Handy, bleibt auch mal über längere Zeit in der Tasche, weil das persönliche Gespräch dann doch vorrangig ist. Und das ist auch gut so!
In diesem Jahr steht als Königspaar Dr. med. dent. Tobias Schütte und Marion Schütte dem Schützenverein vor. Begleitet werden sie von ihrem auserwählten Hofstaat mit zehn Hofdamen.
Bei dem vorangegangenen Vogelschießen, vor 14 Tagen, konnte Tobias Schütte das Schießen für sich entscheiden Der Ansporn Schützenkönig zu werden war wohl auch das Jubiläumsjahr seiner Eltern, Ludger und Irmgard Schütte, die vor 25 Jahren als Königspaar regierten.
Der Schützenverein freut sich auf ein tolles Jahr unter der Regentschaft von Tobias und Marion.
Unsere Jungschützen haben ebenfalls einen neuen Jungschützenkönig. Marc Pauli steht den Jungschützen für das kommende Schützenjahr vor. Zudem ist er aktiver Musiker im Tambourkorps Haaren. Ein ereignisreiches Jahr für ihn.
Am Montagmorgen, beim Schützenfrühstück, wollen wir Schützen für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein ehren. Ich freue mich darauf, den „Haudegen“ ihren verdienten Orden ans Revers zu stecken.
Ich gehe davon aus, dass auch das „ältere Semester“ unser Schützenfest besucht, ganz besonders zum Schützenfrühstück am Montag. Sonst fehlt was!
Natürlich freue ich mich auch auf unsere Frauen, die sich am Schützenfestmontag um 11:00 Uhr zu „ihrem Frühstück“ in der Halle treffen, und das hoffentlich reichlich in der Anzahl. Alle Damen, Jung und Alt, sind dazu herzlichst eingeladen.
Bedanken möchte ich mich bei den vielen helfenden Händen, die es erst ermöglichen, das Schützenfest durchzuführen. Allem voran den Sponsoren.
Schützengrüße sende ich an unsere Schützenbrüder und all Denen, welche gerne mit uns gefeiert hätten, aber leider aus persönlichen, gesundheitlichen oder familiären Gründen verhindert sind.
Nun müssen noch die Vereinsfahnen gehisst werden und wir Schützen in starker Kompanie an den Ausmärschen beteiligen, ja dann steht dem Unternehmen Schützenfest im Jubiläumsjahr nichts mehr im Wege.
Wir sehen uns beim Schützenfest, bis dahin…
Oberst Reinhard Dreker

Samstag, 17. Juni 2017

Haaren hat einen neuen Schützenkönig


Protokoll vom Königsschießen am 17.6.2017

angetreten: 111 Schützen einschl. Jungschützen


Jungschützen - Königsschießen
Beginn: 15:46

Kronprinz:  19. Schuss  15:56 Uhr  Frank Schallenkamp
Apfelprinz:  51. Schuss    16:07 Uhr  Lauritz Offeln
Zepterprinz: 22 Schuss    15:57 Uhr  Marco Meerkötter

König: 187 Schuss    16:47 Uhr  Marc Pauli

Königsschießen
Beginn: 17:00 Uhr

Kronprinz: 29 Schuss    17:11 Uhr  Josef Renneke
Apfelprinz: 6 Schuss    17:03 Uhr  Raimund Schallenkamp
Zepterprinz: 38 Schuss    17:15 Uhr  Jannik Fornefeld

König: 243 Schuss    18:22 Uhr  Dr.Tobias Schütte
Königin: Marion Schütte

Wetter: 18 Grad, bewölkt, Nieselregen

Passend zum 25-jährigen Thronjubiläum seiner Eltern hat Dr. med. dent. Tobias Schütte am Samstag mit dem 243. Schuss den Vogel von der Stange geholt.

Der Kieferorthopäde musste sich zuvor gegen mehrere Konkurrenten durchsetzen, die sich ebenfalls die Königswürde sichern wollten. Mit ihm regiert seine Ehefrau Marion Schütte das Haarener Schützenvolk.

Die Insignien des Vogels sicherten sich der alte König Josef Renneke (Kronprinz), Janik Fornefeld (Zepterprinz) und Raimund Schallenkamp (Apfelprinz).

 Beim Königsschießen der Jungschützen sicherte sich Marc Pauli die Königsehre. Mit dem 187. Schuss erlegte er den hartnäckigen Vogel. Mit dem 19. Schuss sicherte sich Frank Schallenkamp die Krone. Der Apfel ging an Lauritz Offeln. Den Zepter sicherte sich Marco Meerkötter.

 Die Proklamation des neuen Königspaares wurde um 21.00 Uhr in der Haarener Schützenhalle vorgenommen.

Haaren feiert das Schützenfest vom 1. bis 3. Juli 2017. Anlässlich des 300-jährigen Jubiläums des Schützenvereins wird zusätzlich am 5. und 6. August ein Jubelschützenfest gefeiert,

Quellen: Text M. Hesse, Fotos R.Uhl, M.Hesse

Dienstag, 13. Juni 2017

Fußballcamp beim SV RW Haaren


Mittwoch, 7. Juni 2017

Eine Radtour für sportlich ambitionierte Fahrer

Die Jubiläumsaktivitäten des Sportvereins Rot Weiss Haaren zum 90-jährigen Bestehen gehen in die nächste Runde. Nach der Familien-Radtour an Muttertag geht es jetzt nochmal richtig in die Beine! Eine Radtour für sportlich ambitionierte Fahrer steht an.

Los geht`s am Samstag, den 10.06.2017 ab 13.00 Uhr

am Schulhof der Grundschule Haaren. Die Leitung der Tour übernimmt Markus Wierzchula, der Strecke und Tempo individuell am Tag der Ausfahrt an den Teilnehmern ausrichten wird. Um besser planen zu können, wird um Anmeldung gebeten, aber auch Spontan-Sportler sind willkommen. Das Tragen eines Fahrradhelms ist erwünscht. Am Ende der Tour stärkt sich das "Peloton" am Sportplatz mit Kaffee und Kuchen, sowie Kaltgetränken und Gegrilltem. Der Sportverein freut sich auf viele Radler.

Wieder ein Schlagopfer auf dem Sintfeld

Am Pfingstmontag (5.6.2017) fand eine Familie unterhalb einer einzelnen Windenergieanlage einen toten Mäusebussard. Der Fundort allein läßt schon auf eine tödliche Verletzung durch die Rotorblätter schließen. Zur genauen Bestimmung der Todesursache wurde der Kadaver von einem Fachmann aufgenommen, der diesen einer Untersuchung zuführen wird.
Schlimmer Anblick auf einem Familienausflug auf Pfingsten – ein toter Mäusebussard unter einer WEA
Leider ist dieses schon das 2. Schlagopfer an dieser Anlage. Vor 2 Jahren war an fast genau der gleichen Stelle ebenfalls ein toter Mäusebussard gefunden worden, der in die sog. Dürr-Liste aufgenommen wurde. Beides Mal Zufallsfunde.
Es ist schon bemerkenswert, dass 2 Schlagopfer in einem relativ nahen Zeitabstand an einem Anlagenstandort gefunden werden und zeigt, wie konfliktreich eine falsche Standortwahl aus Sicht des Artenschutzes sein kann. Diese Anlage liegt am Ostrand des Sintfeldes in direkter Nachbarschaft zum dem geplanten Windpark „Himmelreich“ zwischen Meerhof und Essentho oberhalb des Diemeltales. Die strukturreichen Hanglagen sind bevorzugter Lebensraum dieser Greifvögel

Dienstag, 6. Juni 2017

Ergebnis der Gesprächsrunde zum Thema IKEK

 am 15.05.2017 in Haaren

Bei der Gesprächsrund wurden auch einige mögliche Projekte für Haaren angsprochen, die hier
stichwortartig zusammengestellt wurden.
Die Projekte müssen noch richtig eingebracht werden.
Dafür ist, unter anderem, die Dorfwerkstatt
am 14.06.2017, 18.30 Uhr in der Grundschule in Haaren 
eine gute Möglichkeit.

Mögliche Projekte
  1. Radweg von Haaren in Richtung Niederntudorf (entlang der L 636)
  2. Dorfgemeinschaftshaus, obere Etage, Ausbau, Lüftung, Brandschutz
  3. Platz am Ammoniten, Neugestaltung
  4. Wiese und Kirchplatz, Neugestaltung, Verlegung der Fahrspur
  5. Fuß- und Radwege, Lückenschlüsse rund um Haaren
  6. Maibaum / Vereinsbaum
  7. Begegnungs-Café; HOT für Erwachsene
  8. Treffpunkt zur Vorbereitung und für Verschönerungsmaßnahmen im Dorf (mit kleiner Werkstatt)
  9. Fürstenberger Straße, Grundmann bis Helmerner Straße, Parkplatzsituation
  10. Rad- / Gehweg an der Bürener Straße bis ins Industriegebiet West
  11. Nordstraße, Neugestaltung im Bereich der Schützenhalle / des Sportplatzes
  12. Gartenweg, Heckenweg, Dr.-Ricken-Straße; Ausbau mit Einbeziehung der Fuß- und Wanderwege
  13. Pfarrheim, Renovierung, Ausbau für die Jugendarbeit
  14. Ein Haus an der Grundschule für multikulturelle Treffen

Sonntag, 4. Juni 2017

Kaiserschießen in Haaren

Kleine Fotostrecke
Tambourcorps Haaren
Ein Teil der ehemaligen Könige


Älteste Könige Frnaz Lötfering, Josef Münster, Konrad Schulte


Schießbereite Könige

Amtierender König 2016/17 Josef Renneke


Der Vogel fällt
Neuer Kaiser 2017 Sebastian Schulte
Ablaufprotokoll
Beginn 17:02 Uhr

Ehrenschuss 1640 Uhr Oberst, Konrad Schulte, Josef Münster, Franz Lötfering

Kronprinz nach 13. Schuss 17:08 Uhr Hubertus Kappius
Zepterprinz nach 65. Schuss 17:41 Uhr Christoph Schäfers
Apfelprinz nach 37. Schuss  17:23 Uhr Thomas Lücking

Kaiser nach 197. Schuss 18:55 Uhr Sebastian Schulte

Angetretene Schützen 99 einschließlich Jungschützen

Wetter: 24Grad, bewölkt, vorher Regen

Samstag, 3. Juni 2017

Windenergie zukünftig

Ein Bericht auch für Haaren interessant

Das Ende der Goldgräberstimmung im Kreis Paderborn?

Aktuell


Mittwoch, 31. Mai 2017

Dankesworte des Königspaares 2016/17

Liebe Haarener, liebe Schützenfestfreunde aus Nah und Fern
unser Regentschaftsjahr neigt sich nunmehr dem Ende zu und wir blicken auf ein wunderschönes und ereignisreiches Jahr zurück.

Nach dem finalen Schuss im letzten Jahr war die Aufregung zunächst groß, denn es gab viel
zu organisieren. Durch die Unterstützung zahlreicher Freunde, Helfer und unserem
wunderbaren Hofstaat wich die Anspannung jedoch schnell der Vorfreude.
Höhepunkt war natürlich unser Schützenfest, welches uns viele unvergessliche Momente
beschert hat. Beispielhaft möchten wir das gemeinsame „Rudelgucken“ am Samstagabend nennen.
In einem Elfmeterschießen welches spannender kaum sein konnte, unterlagen die Italiener unserer Nationalmannschaft, sodass anschließend ausgelassen unser Schützenfest und den Einzug in das EM-Halbfinale feiern konnten.
Auch die Ausmärsche durch den Ort, bei denen wir viel Zuspruch erhalten haben, sind bleibende Erinnerungen für die wir uns recht herzlich bei allen bedanken möchten.
Einen besonderen Dank möchten wir an unseren Hofstaat richten, mit denen wir das ganze Jahr über herrliche Stunden verbracht haben. Ebenso danken wir unseren Freunden, der Famillie, dem Schützenvorstand, den Schützenbrüdern, den Musiken, der Feuerwehr und allen Freunden und Unterstützern die uns zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite standen.
Dem neuen Königspaar wünschen wir ein ebenso schönes und aufregendes Jahr, wie wir es
erleben durften.
Euer Königspaar
Rosi und Josef Renneke

Samstag, 27. Mai 2017

Freiwillige Feuerwehr feiert 90jährigen Geburtstag

Haaren (WV/eb). Von einem solchen Geburtstagsgeschenk wäre wohl jeder Feuerwehrchef begeistert: Ein neues Feuerwehrfahrzeug brachte Bad Wünnenbergs Bürgermeister Christoph Rüther
den Mitgliedern der Feuerwehr Haaren bei deren Feier zum 90jährigen Bestehen der Wehr und
zum 40-jährgen Bestehen der Jugendfeuerwehr mit. Zwar hatte der Bürgermeister zunächst nur
ein Modellauto eingesteckt; doch das Original soll in neun Monaten in Haaren den Dienst antreten.
Einstimmig hat der Rat die Anschaffung eines neuen Einsatzleitfahrzeugs (ELW) für den
Löschzug Haaren beschlossen.
Die Politiker folgten damit der Empfehlung einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitgliedern der Feuerwehr sowie Verwaltungsmitarbeitern.
Dieses Team hatte im Vorfeld die Anforderungen an ein zukünftiges Fahrzeug zusammengestellt und zusammen mit
Bürgermeister Christoph Rüther zwei Hersteller besucht, um sich vor Ort genau zu informieren.
Das Fahrzeug, das den Zuschlag erhalten hat, wird von der Firma BOS-Mobile Systems aus Haren/ Ems produziert. »Die Verarbeitung ist vorbildlich«, erklärte Feuerwehrleiter Martin Liebing im
Rat.
Es handelt sich um ein Fahrzeug, das sowohl als Einsatzleitfahrzeug als auch als Mann-
schaftstransportfahrzeug eingesetzt werden kann.
Es überschreitet nicht das Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen und kann so auch von Inhabern des Führerscheins der Klasse B gefahren werden.
Ein weiterer Vorteil ist die gute Beleuchtung außerhalb des Wagens, die die Sicherheit während des Einsatzes gewährleistet.
Das neue Fahrzeug ist bestellt, mit einer Auslieferung wird im ersten Quartal 2018 gerechnet.
Der Wagen löst das jetzige Trägerfahrzeug ab, das 1994 in Dienst genommen wurde und Mängel aufweist.
Mit einem Festgottesdienst hatten die Jubiläumsfeierlichkeiten begonnen. Anschließend ging es im Festzug zum Feuerwehrgerätehaus. Feuerwehrchef Jörg Stratmann schilderte die Entwicklung
der Wehr und erinnerte an herausragende Ereignisse. Bildete in den Anfangsjahren die Brandbekämpfung den Schwerpunkt, änderte sich das, als 1972 die Autobahn 44 und 1983 auch die Autobahn 33 hinzukamen.
Heute betreut die Wehr 35 Kilometer Autobahn. »Wir sind heute bei einer Einsatzzahl von 100 pro Jahr«, sagte Jörg Stratmann. Hinzu kommen Dienstabende, Schulungen und Lehrgänge.
Vor 40 Jahren wurde die Jugendfeuerwehr gegründet. 18 Kinder und Jugendliche im Alter von
zwölf bis 16 Jahren gehören ihr an.
Insgesamt kamen bisher 43 Kameraden aus dieser Talentschmiede zur Wehr.
Ort des Geschehens

Bei dem schönen Wetter benötigte man die Tische in der Halle fast nicht

Schauübunng der Jugendfeuerwehr

Die Bad Wünnenberger 32m-Drehleiter

Stillleben

Schauübung der Feuerwehr

 
Hier übt die die nächste Generation

Quelle: Westfälisches Volksblatt v. 27.5.2017, Fotos: R.Uhl